Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball - Handball zurück im Sand: Lucie Kretzschmar im Aufgebot

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Handball zurück im Sand: Lucie Kretzschmar im Aufgebot

25.06.2015, 08:03 Uhr | dpa

Handball - Handball zurück im Sand: Lucie Kretzschmar im Aufgebot. Das Beachhandball-Team mit Lucie Marie Kretzschmar (hinten die Dritte von rechts).

Das Beachhandball-Team mit Lucie Marie Kretzschmar (hinten die Dritte von rechts). Foto: Beate Königsmann. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) - Der deutsche Handball ist zurück im Sand: Vom 26. Juni an finden in Spanien die Europameisterschaften im Beachhandball statt. Der Deutsche Handballbund kehrt nach achtjähriger Abstinenz mit Männern und Frauen zurück - und entsendet erstmals auch eine Juniorinnen-Auswahl.

In der Auswahl steht mit Lucie Marie Kretzschmar die Tochter von Handball-Ikone Stefan Kretzschmar. Die erst 15 Jahre alte Lucie ist die jüngste Spielerin im elfköpfigen Aufgebot. "Natürlich muss ich die Bälle und Flaschen schleppen, aber ansonsten spielt das Alter keine Rolle", sagt sie selbstbewusst. Auch für Nationaltrainer Alexander Novakovic ist die Rechtshänderin des HC Leipzig ein fester Bestandteil des Teams. Er lobt: "Sie hat sich bei Sichtung und Lehrgang toll präsentiert."

Fernziel für Kretzschmar und die DHB-Talente sind die Olympischen Jugendspiele 2018, wo Beachhandball erstmals zum Programm gehört. Die Leipzigerin ist jung genug, um auch dann noch für die Juniorinnen aufzulaufen. Doch zunächst liegt der Fokus auf der EM bis Sonntag in Lloret de Mar. Dort wollen die Juniorinnen für eine Überraschung sorgen. "Ich denke, dass es ziemlich gut werden kann, da die Hälfte unserer Mannschaft im vergangenen Jahr bereits Erfahrung beim Champions Cup der EHF sammeln konnte", bemerkt Kretzschmar. Eine besondere Stärke sieht die 15-Jährige dabei im Teamgeist.

Kurz nach den Juniorinnen steigen auch die Auswahlteams der Männer und Frauen vom 30. Juni bis 5. Juli in den Sand und wollen dabei an erfolgreiche Zeiten anknüpfen. 2006 wurden die Frauen Europameister und WM-Zweite, die Männer holten 2004 EM-Silber. "Der Beachhandball im DHB lag seit 2007 brach - wir müssen die EM nutzen, um zu schauen, wo wir stehen", erklärt Novakovic, der gemeinsam mit Denise Westhäusler auch die Frauen-Nationalmannschaft betreut.

Die EM-Teilnahme ist neben der Wiedereinführung der Deutschen Meisterschaft der nächste Schritt des DHB bei der Wiederbelebung des Beachbereichs - das Erreichen der Hauptrunde wäre für beide Mannschaften ein großer Erfolg. "Wir fahren nicht dorthin, um nur Hallo zu sagen", betont Nationaltrainer Kai Bierbaum und ergänzt: "Wir wollen kein Geld verbrennen, sondern mitspielen."

Die Männer treffen in der Gruppenphase unter anderem auf Weltmeister Kroatien und Gastgeber Spanien, die Frauen bekommen es mit Europameister Ungarn zu tun. In Daniel Rebmann (Frisch Auf Göppingen), Maurice Dräger (TSV Hannover-Burgdorf) und Nils Torbrügge (GWD Minden) stehen bei den Männern auch drei Spieler aus der Bundesliga im Kader.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal