Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Göppingen schlägt Magdeburg - auch Hannover siegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Göppingen schlägt Magdeburg - auch Hannover siegt

12.12.2015, 21:59 Uhr | dpa

Handball: Göppingen schlägt Magdeburg - auch Hannover siegt. Göppingens Lars Kaufmann erzielte zehn Treffer.

Göppingens Lars Kaufmann erzielte zehn Treffer. Foto: Andreas Fischer. (Quelle: dpa)

Göppingen (dpa) - Die Bundesliga-Handballer von Frisch Auf Göppingen haben sich im Duell der beiden deutschen EHF-Cup-Starter durchgesetzt. Die Schwaben gewannen vor heimischem Publikum mit 32:24 (16:12) gegen den SC Magdeburg.

Überragender Akteur des Abends war der Göppinger Lars Kaufmann, der zehn Treffer erzielte. Bester Werfer der Gäste war Michael Damgaard mit fünf Toren. Durch den zehnten Saisonsieg setzte sich Frisch Auf von den bislang punktgleichen Bördestädtern ab und hat mit nunmehr 20:14 Punkten wieder den Anschluss an die Teams geschafft, die um die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb streiten.

Bereits am Mittwoch stehen sich die beiden Mannschaften erneut gegenüber. Im Viertelfinale des DHB-Pokals haben dann aber die Magdeburger Heimrecht.

Im Tabellenkeller feierte der Bergische HC einen wichtigen 31:30 (15:14)-Heimsieg über den TBV Lemgo. Vier Sekunden vor Schluss erzielte Arne Niemeyer das 30:30 für Lemgo, das den Torhüter vom Feld genommen hatte, um in Überzahl zu spielen. BHC-Keeper Björgvin Gustavsson passte im Anschluss direkt zu Maximilian Weiß, der zum umjubelten Siegtreffer ins leere TBV-Tor traf.

Die SG Flensburg-Handewitt gewann beim 25:19 (15:12) das zwölfte Ligaduell in Serie gegen den TuS N-Lübbecke. Nach dem Seitenwechsel verkürzten die noch immer sieglosen Ostwestfalen auf 14:15 (36.). Flensburg konterte jedoch prompt und hatte mit dem 21:16 (45.) durch Kreisläufer Kresimir Kozina den vorentscheidenden Vorsprung erzielt.

Der TSV Hannover-Burgdorf gelang mit dem 36:24 (15:12) bei Aufsteiger ThSV Eisenach der bislang höchste Saisonsieg. Erik Schmidt und Sven-Sören Christophersen erzielten je sechs Treffer für die Niedersachsen. 

Bereits am Freitag hatten die Rhein-Neckar Löwen ihre Tabellenführung am letzten Spieltag der Hinrunde souverän verteidigt. Spielmacher Andy Schmid steuerte 14 Treffer zum 31:22 (14:15) der Mannheimer über den VfL Gummersbach bei. Im Hessen-Derby setzte sich die HSG Wetzlar mit 29:25 (14:13) gegen die MT Melsungen durch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal