Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Bundesliga: SG Flensburg-Handewitt gewinnt bei Meister Rhein-Neckar Löwen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg bei den Löwen  

Flensburg setzt beim Meister ein Ausrufezeichen

17.09.2016, 18:58 Uhr | sid

Handball-Bundesliga: SG Flensburg-Handewitt gewinnt bei Meister Rhein-Neckar Löwen. Treffsicher: Holger Glandorf hatte maßgeblichen Anteil am Sieg der SG Flensburg-Handewitt bei Meister Rhein-Neckar Löwen. (Quelle: imago/Eibner)

Treffsicher: Holger Glandorf hatte maßgeblichen Anteil am Sieg der SG Flensburg-Handewitt bei Meister Rhein-Neckar Löwen. (Quelle: imago/Eibner)

Die SG Flensburg-Handewitt hat Meister Rhein-Neckar Löwen die erste Niederlage zugefügt und im Titelkampf der Handball-Bundesliga ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Das Team von Trainer Lubomir Vranjes setzte sich in Mannheim mit 21:17 (13:7) durch und behauptete mit dem vierten Sieg im vierten Spiel die Tabellenführung.

"Als deutscher Meister ist man nicht gefeit vor einem schlechten Tag", sagte Löwen-Kapitän Andy Schmid bei Sport1: "Das war heute ein richtiger Scheißtag."

Andersson steht Aufholjagd im Weg

Ex-Nationalspieler Holger Glandorf war mit sieben Toren bester Werfer der Gäste, die mit vier Treffern zwischen der 20. und 23. Minute vorentscheidend auf 11:5 davonzogen. Den Sechs-Tore-Vorsprung nahm Flensburg mit in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erstickte Gästetorwart Mattias Andersson eine mögliche Aufholjagd des Meisters im Keim. Der Schwede trieb die Löwen mit seinen Paraden zur Verzweiflung, näher als bis auf drei Tore ließ er die Gastgeber nicht herankommen. Für die Entscheidung sorgte 94 Sekunden vor Schluss Thomas Mogensen.

Füchse weiter ungeschlagen

Seine erste Saisonniederlage kassierte auch Altmeister VfL Gummersbach beim 28:32 (10:16) bei der zuvor noch sieglosen MT Melsungen. Weiter ungeschlagen ist Klubweltmeister Füchse Berlin, der beim 31:20 (15:10) beim Bergischen HC keinerlei Probleme hatte. Der neue Tabellenzweite hat ein Spiel weniger bestritten als Spitzenreiter Flensburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video


Shopping
Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal