Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Rhein-Neckar Löwen verlieren Topspiel in der Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teilweise "auseinandergenommen"  

Löwen im CL-Topspiel am Ende chancenlos

17.11.2016, 20:43 Uhr | sid

Handball: Rhein-Neckar Löwen verlieren Topspiel in der Champions League. Haltemanöver: So sehr sich Hendrik Pekeler (links) und seine Teamkameraden von den Rhein-Neckar-Löwen auch mühten. Gegner Vardar Skopje (rechts Jorge Maqueda) war kaum zu bremsen. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Haltemanöver: So sehr sich Hendrik Pekeler (links) und seine Teamkameraden von den Rhein-Neckar-Löwen auch mühten. Gegner Vardar Skopje (rechts Jorge Maqueda) war kaum zu bremsen. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Die Rhein-Neckar Löwen hat in der Champions League den Sprung an die Tabellenspitze der Vorrundengruppe B klar verpasst. Im Topspiel gegen Spitzenreiter Vardar Skopje kassierte der deutsche Handball-Meister aufgrund eines Einbruchs nach der Halbzeit eine herbe 27:33 (16:17)-Niederlage.

Das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen belegt nach der zweiten Pleite im siebten Spiel mit 9:5 Punkten den dritten Rang, während der mazedonische Meister aus Skopje (12:2) seine Spitzenposition festigte.

"Wir haben in der zweiten Halbzeit mit drei schnellen Fehlern angefangen, dann ging es schnell. Die haben uns phasenweise auseinandergenommen, wir waren dagegen zu defensiv", sagte Jacobsen bei Sky.

Nach der Pause reißt der Faden

Der Isländer Gudjon Valur Sigurdsson war mit sieben Treffern der erfolgreichste Torschütze für die Löwen, die aufgrund vieler Ballverluste nur schwer ins Spiel fanden und überhaupt nur einmal im gesamten Spielverlauf in Führung lagen (16:15 nach 27 Minuten).

Nach dem Seitenwechsel riss bei den Gastgebern endgültig der Faden. Ein ums andere Mal fanden die Mannheimer im spanischen Nationaltorhüter Arpad Sterbik ihren Meister, Skopje zog zwischenzeitlich auf neun Tore Vorsprung davon.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal