Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - 2. Bundesliga: Berhalter rettet den Löwen das Remis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

4. Spieltag - Freitagsspiele  

Berhalter rettet den Löwen das Remis

31.08.2007, 13:56 Uhr

Kölns Helmes tankt sich gegen zwei Löwen durch (Foto: dpa)Kölns Helmes tankt sich gegen zwei Löwen durch (Foto: dpa) Der 1. FC Köln hat den Höhenflug der Münchner Löwen in der 2. Bundesliga gestoppt. Zum Auftakt des vierten Spieltags beendete der Aufstiegsfavorit vom Rhein mit dem 1:1 (0:0) vor 50:400 Zuschauern in der Allianz-Arena die Erfolgsserie der drei Mal siegreichen Sechziger, die aber trotz der ersten Punkteinbuße Tabellenführer bleiben. Vorläufiger Zweiter ist Kickers Offenbach nach dem mühsamen 1:0 (1:0) gegen das sieglose Schlusslicht FC Augsburg. Auch der 1. FC Kaiserslautern wartet noch auf den ersten Sieg, aber beim 2:2 (1:1) bei der TuS Koblenz deutete sich ein Ende der Krise an.

Novakovic bringt Köln in Front

Der 1. FC Köln zeigte gegen zaghafte und ideenlose Löwen die reifere Spielanlage, doch ein ähnliches Spektakel wie beim denkwürdigen 4:3 der Rheinländer gegen Carl Zeiss Jena vor einer Woche blieb aus. München behauptete trotz der ersten Punkteinbuße die Tabellenführung, während Köln vorerst Tabellenfünfter bleibt. Der eingewechselte Milivoje Novakovic (67.), der aus disziplinarischen Gründen zunächst nur Ersatz war, brachte Köln in Führung. Ein fragwürdiger, von Gregg Berhalter (78.) verwandelter Foulelfmeter, bewahrte 1860 vor der ersten Saisonniederlage.

Daum auf der Tribüne

In der klassearmen ersten Halbzeit war ein Kopfball-Lattentreffer des Kölners Thomas Broich (18.) der einzige Höhepunkt. FC-Trainer Christoph Daum musste die Partie als Tribünengast verfolgen, weil er wegen seiner Schiedsrichterschelte mit einer Innenraumsperre für zwei Spiele bestraft worden war.

Sieger macht Offenbachs dritten Sieg perfekt

Die Offenbacher Kickers feierten mit dem mühsamen Erfolg gegen die immer noch sieglosen Augsburger die erhoffte Wiedergutmachung für die 0:4-Pleite am vorigen Sonntag bei Alemannia Aachen. In der schwachen Begegnung vor gut 8000 Zuschauern machte Stephan Sieger (61.) per Foulelfmeter den dritten Saisonsieg der Offenbacher perfekt.

Kaiserslautern kämpft sich zurück

Der 1. FC Kaiserslautern antwortete mit einer guten Leistung im Rheinland-Pfalz-Derby auf das Krisengerede in der Pfalz, ist aber seit dem 4. Februar (1:0 in Paderborn) immer noch ohne Auswärtssieg. Vor etwa 14.000 Zuschauern im Stadion Oberwerth glichen Axel Bellinghaus (38.) und Erik Jendrisek (65.) die jeweilige Führung der Koblenzer durch Goran Sukalo (12.) und Dragan Bogavac (53.) aus.

FCK-Keeper Macho wechselt nach Athen

Vor der Begegnung bestätigte FCK-Trainer Kjetik Rekdal den Wechsel von Torhüter Jürgen Macho zum griechischen Spitzenclub AEK Athen. Die Ablöse für den österreichischen Nationalspieler soll 300.000 Euro betragen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017