Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: FC Bayern München zeigt Karlsruhe Grenzen auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Karlsruher SC - FC Bayern München  

Bayern erobert die Spitze zurück

20.09.2007, 16:52 Uhr | dpa

Bayerns Lucio (r.) beim Kopfball gegen Freis (Foto: ddp)Das Starensemble des FC Bayern München hat in der Fußball-Bundesliga wieder auf die Siegerstraße gefunden und die Tabellenführung zurückerobert. Der deutsche Rekordmeister gewann am Sonntag mit 4:1 (2:0) beim Rückkehrer Karlsruher SC und zog damit am 24-Stunden-Spitzenreiter Hertha BSC Berlin vorbei auf Platz eins. Dem bislang überraschend stark auftrumpfenden KSC, der bei einem Sieg sogar selbst an die Spitze hätte stürmen können, wurden hingegen die Grenzen aufgezeigt. #

Toni und Klose machen den Anfang

Luca Toni (5.) und Miroslav Klose (20.) machten im Wildpark-Stadion vor 30.702 Zuschauern frühe Bayern-Tore. Fünf Minuten nach dem Wechsel erhöhte Hamit Altintop, doch nur 120 Sekunden später schöpfte der KSC durch das Tor von Massimilian Porcello wieder Hoffnung. Bei der Rückkehr an den Ausgangspunkte seiner beispiellosen Karriere sah Münchens Torhüter Oliver Kahn beim KSC-Ehrentreffer nicht gut aus, war aber ansonsten der gewohnt sichere Rückhalt. Der eingewechselte Zé Roberto (75.) machte mit seinem ersten Saisontor dann alles klar.

"Nicht so einfach, wie es aussah"

"Es war nicht so einfach, wie es aussah", sagte Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld. "Es ist schön, wenn man 4:1 gewinnt und trotzdem noch Dinge hat, die man verbessern kann." Nach zwei sieglosen Bundesliga-Spielen und einem schwachen UEFA-Cup-Auftritt Stimmte beim Rekordmeister von der Isar zumindest das Ergebnis. Die Bayern führen nach dem sechsten Spieltag in der Tabelle mit 14 Punkten vor Hertha BSC (12), Bayer Leverkusen (11) und Eintracht Frankfurt (11). Für das zunächst ohne Nationalspieler Bastian Schweinsteiger und Ze Roberto angetretene Team von Trainer Ottmar Hitzfeld war es der vierte Saison-Erfolg.

Klose übernimmt Führung in Torjägerliste

Die Bayern erwischten einen glänzenden Start. Nach einem Van-Bommel-Heber zeigte Toni bei der Ballannahme seine Extra-Klasse und lupfte den Ball über KSC-Keeper Markus Miller ins Tor. Es war der vierte Bundesliga-Treffer für den aus Florenz gekommenen Torjäger. Eine Viertelstunde später legte Klose nach. Der Nationalstürmer staubte in bester Gerd-Müller-Manier ab, als Miller einen Schuss von Altintop nicht festhalten konnte - für den Ex-Bremer war es bereits der fünfte Saisontreffer. "Wir können glücklich sein, dass wir solch hochkarätigen Stürmer haben", sagte Hitzfeld. Bundestrainer Joachim Löw auf der Tribüne freute sich über Kloses Treffsicherheit.

Kahns Rückkehr nach Karlsruhe

Aufsteiger Karlsruhe spielte gefällig, doch vor Kahn agierten die Hausherren viel zu harmlos. Der Keeper, der in 128 Bundesligaspielen zwischen 1974 bis 1995 im KSC-Tor stand, feierte eine emotionale Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. "Willkommen in der Heimat", hatten die KSC-Fans auf ein Plakat geschrieben.

Görlitz überragend

Fünf Minuten vor der Pause entschärfte der Torwart-Oldie einen knallharten Schuss von Sebastian Freis und einen Distanz-Versuch von Andreas Görlitz. Glück für die Bayern, dass ihr Bester, Altintop, kurz nach der Pause traf, denn Porcello überwand Kahn wenig später mit einem 20-Meter-Distanzschuss. Angetrieben von dem für ein Jahr an den KSC ausgeliehene Görlitz, der überragend spielte, bliesen die Hausherren zur am Ende erfolglosen Aufholjagd. Bei den Münchnern konnte der französische Ballzauberer Franck Ribéry diesmal keine Akzente setzen.

Klose mit fünftem Tor auf dem Fuß

Kahn hatte gleich mehrfach Gelegenheit, sich auszuzeichnen: Mit Fußabwehr machte er 100-prozentige Chance von Edmond Kapllani zunichte. Wenig später rettete Zé Roberto bei einem Kopfball von Mario Eggimann auf der Linie. Der Brasilianer sorgte dann mit seinem Tor für den standesgemäßen Sieg der Bayern, die auch noch die Nationalspieler Lukas Podolski und Schweinsteiger einwechselten. Klose (85.) vergab am Ende einen noch höheren Münchner Erfolg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal