Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Altintop und Kuranyi halten Schalke auf Kurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

MSV Duisburg - FC Schalke 04  

Altintop und Kuranyi halten Schalke auf Kurs

24.09.2007, 14:32 Uhr | dpa

Halil Altintop (re.) und Ivan Rakitic lassen ihren Emotionen freien Lauf (Foto: ddp)Der FC Schalke 04 hat sich mit dem zweiten Sieg innerhalb von drei Tagen in der Fußball-Bundesliga die Champions-League-Plätze erobert und den MSV Duisburg in eine sportliche Krise gestürzt. Der Meisterschaftszweite gewann das Derby beim Aufsteiger mit 2:0 (1:0) und bleibt in der laufenden Saison weiterhin unbesiegt. Die Duisburger hingegen mussten schon die dritte Niederlage in Serie hinnehmen. Vor 31.500 Zuschauern in der ausverkauften MSV-Arena erzielten Halil Altintop in der 3. und Kevin Kuranyi in der 75. Minute die Treffer für die Schalker.#

Altintop nutzt Starkes Patzer

Nach dem souveränen 3:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld am vergangenen Wochenende wurden die Schalker auch an der Wedau von Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht. Trainer Mirko Slomka vertraute bis auf den angeschlagenen Gerald Asamoah auch der zuletzt erfolgreichen Elf. Der für Asamoah in die Startformation gerückte Altintop rechtfertigte seine Nominierung gleich in der dritten Minute mit dem Führungstreffer für die Gäste. Eine Flanke von Abwehrchef Marcelo Bordon ließ MSV-Torhüter Tom Starke an der Strafraumgrenze aus den Händen rutschen, so dass der zuletzt von den eigenen Fans kritisierte und ausgepfiffene türkische Nationalspieler den Ball ins leere Tor schieben konnte.

Beide Teams ohne zwingende Torchancen

Die vom frühen Rückstand sichtlich überraschten Duisburger, die mit Klemen Lavric als einziger Spitze und Manasseh Ishiaku im offensiven Mittelfeld starteten, fanden nur schwer ihren Rhythmus und kaum ein Mittel gegen die von Bordon bestens organisierte Abwehr. Die erste Torchance für die Gastgeber, die wegen diverser Verletzungen auf insgesamt neun Spieler verzichten mussten, hatte der Bulgare Blagoy Georgiev nach einer halben Stunde, doch dessen Schuss aus 18 Metern konnte Schalkes Schlussmann Manuel Neuer zur Ecke lenken. Die Schalker kontrollierten die Partie zwar weitgehend, Tormöglichkeiten erspielte sich die Slomka-Elf aber kaum.

Kuranyi macht den Sack zu

Im zweiten Abschnitt hatten zunächst die Gastgeber die Chance zum Ausgleich. Nach einem Freistoß von Ivica Grlic in der 49. Minute verpassten Christian Tiffert und Fernando Santos den von Neuer abgewehrten Ball nur knapp. In der von vielen Zweikämpfen und Duellen im Mittelfeld geprägten Partie erspielten sich die Gäste die besseren Torgelegenheiten. Kevin Kuranyi, Jermaine Jones und der eingewechselte Peter Lövenkrands hatten kurz nacheinander die Möglichkeiten zum zweiten Treffer, scheiterten aber an der kompakten MSV-Abwehr. Nach schönem Zuspiel von Lövenkrands gelang Kuranyi dann in der 75. Minute mit dem 2:0 die endgültige Entscheidung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal