Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Timm schießt Schalke ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

9. Spieltag - Samstagsspiele  

Timm schießt die Schalker ab

06.10.2007, 17:27 Uhr | t-online.de

Karlsruher Jubel um den Doppeltorschützen Timm (rechts) (Foto: Reuters)Karlsruher Jubel um den Doppeltorschützen Timm (rechts) (Foto: Reuters)Aufsteiger Karlsruhe bleibt die Mannschaft der Stunde in der Bundesliga. Am 9. Spieltag gewinnt der KSC beim großen Favoriten Schalke 04 mit 2:0 und klettert in der Tabelle auf Rang zwei. Dank des Doppelpacks von Timm führen die Badener nun die Gruppe der Bayernjäger an, mit nur zwei Zählern Rückstand auf die Spitze. Während Schalke durch die Niederlage auf Rang fünf zurückfällt, mischen Werder Bremen und der Hamburger SV mit einem Punkt hinter Karlsruhe wieder in der Ligaspitze mit. Die Bremer gewinnen trotz eines Ailton-Gegentreffers in Duisburg mit 3:1 und belegen Platz drei, der HSV ist dank des siebten Saisontores von Kapitän van der Vaart in Bielefeld Tabellenvierter.

Hannover düpiert den Meister

Der VfB Stuttgart dagegen rutscht immer tiefer in die Krise. Der deutsche Meister kassiert im Heimspiel gegen Hannover 96 ein 0:2 und ist nach der fünften Saisonniederlage nur noch vier Punkte von den Abstiegsrängen entfernt. Außerdem sieht VfB-Kapitän Meira bereits nach sieben Spielminuten wegen Handspiels die Rote Karte. Die Gäste aus Niedersachsen rücken durch die beiden Tore von Huszti auf Rang sechs in der Tabelle vor.

Cottbus knöpft Hertha einen Punkt ab

Auch wenn es am 9. Spieltag wieder nichts wird mit dem ersten Auswärtstreffer der Saison, gelingt Energie Cottbus durch ein 0:0 bei Hertha BSC doch ein Teilerfolg. Trotz des überraschenden Punktgewinns bleibt das Team von Trainer Prasnikar aber Liga-Schlusslicht. Pantelic vergibt in der 90. Minute einen Elfmeter für die Hertha. Besser macht es der VfL Wolfsburg. Das Team von Trainer Magath siegt in letzter Minute gegen Hansa Rostock mit 1:0. In der ersten Halbzeit pariert Hansa-Keeper Wächter einen Strafstoß von Marcelinho.

Die Bayern freuen sich

Nach der überraschenden Schalker Heimniederlage hat der FC Bayern nun im Epilog des Spieltags die Chance, mit einem Heimsieg gegen Nürnberg die Tabellenführung weiter zu festigen. Im zweiten Sonntagsspiel trifft Eintracht Frankfurt auf Bayer Leverkusen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal