Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1 - Spionageskandal: Mercedes-McLaren-Piloten droht kein Punktabzug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Spionage: Keine Gefahr für die Silberpfeilpiloten

05.07.2007, 14:21 Uhr | Motorsport-total.com

Ecclestone (re.) im Gespräch mit Rennleiter Whiting (Foto: imago) (Quelle: imago)Ecclestone (re.) im Gespräch mit Rennleiter Whiting (Foto: imago) (Quelle: imago) Im aktuellen Spionageskandal in der Formel 1, im Zuge dessen geheimes Material von Ferrari zu McLaren-Mercedes transferiert worden sein soll, beginnen die Ermittlungen gerade erst. Dennoch kann sich Bernie Ecclestone nicht vorstellen, dass Lewis Hamilton oder Fernando Alonso Punkte abgezogen bekommen werden. Es sei durchaus möglich, dass die beiden davon profitiert haben, dass Ferrari-Chefmechaniker Nigel Stepney Ende April mit McLaren-Chefdesigner Mike Coughlan in Kontakt getreten ist. Dass die Fahrer über diesen Vorgang informiert waren, kann jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden. Daher droht McLaren-Mercedes im schlimmsten Fall eine Aberkennung der Punkte in der Konstrukteurs-WM, glaubt der Formel-1-Chef.

Ferrari Stepney nach Sabotage-Affäre entlassen
Malheur des Tages
Foto-Show Christijan Albers' ungeschickter Tankvorgang

Rectangle Formel 1

FIA könnte McLaren Punkte streichen
"Zunächst einmal", erklärte der Brite der "Times", "muss bewiesen werden, dass die Informationen verwendet wurden, wenn welche von Ferrari gekommen sind. Und wenn das der Fall war, ob dadurch die Performance verbessert wurde und in welchem Bereich. In dem Fall könnten sie (die FIA, Anm. d. Red.) dem Team Konstrukteurspunkte streichen, aber niemals wird das Einfluss auf den Fahrer haben. Das hat mit dem Fahrer nichts zu tun - er hat ein Auto, steigt ein, weiß nichts davon."

AnzeigeJaxx

"Nicht ohne Patronen zu einer Schießerei"
Ecclestone stellte ferner klar, dass er sich persönlich für einen korrekten Ermittlungsprozess innerhalb der Formel-1-Grenzen einsetzen werde: "Wichtig ist, dass keine Fehler gemacht werden", denn: "Wir wollen nicht ohne Patronen in der Kanone zu einer Schießerei gehen!" Stattdessen müsse die FIA gründlich ermitteln, auch abseits der strafrechtlichen Untersuchungen, die ja in Italien und Großbritannien schon längst laufen.

Fragen über Fragen
Und weiter: "Wir kennen die Sicht der Dinge von McLaren noch nicht oder die des Kerls, der die Zeichnungen angenommen hat. War er es persönlich? Oder ist McLaren involviert? Ron (Dennis, Anm. d. Red.) sagt, es sei nicht McLaren - er ist komplett transparent -, und wenn es nur der eine Kerl ist, hat er die Zeichnungen gekauft? Hat er gewusst, dass sie gestohlen wurden, als er sie erhielt? Denn dann ist er in genauso großen Problemen wie der Kerl, der sie gestohlen hat, nicht wahr?"

500 Seiten starkes Informationspaket
Das Fachmagazin "auto motor und sport" will indes erfahren haben, dass das Informationspaket, das über die Achse Stepney/Coughlan von Maranello nach Großbritannien gewandert ist, 500 Seiten stark sein soll. Inhalt: Konstruktionszeichnungen und Daten des F007, Beschreibungen der Ferrari-Strukturen sowie Informationen über Ingenieure, Setup, Rennstrategie, Testergebnisse, Entwicklungspläne für die Zukunft und vieles mehr.

Video: England - Land und Leute DSL 1000 | DSL 2000
Video: Eine Runde in Silverstone DSL 1000 | DSL 2000
Video: Porträt: David Coulthard über den Kilt und Traditionen DSL 1000 | DSL 2000
Video: Setup bei Toyota DSL 1000 | DSL 2000

Video: Breakfacts Silverstone DSL 1000 | DSL 2000
Video: Technik-Know-how: Formel-1-Standort England DSL 1000 | DSL 2000
Video: Legenden: britische Rennfahrer DSL 1000 | DSL 2000
Video: News - Rund um den Rennzirkus DSL 1000 | DSL 2000

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal