Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Titel am Grünen Tisch für Ferrari kein Makel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferrari  

Titel am Grünen Tisch für Ferrari kein Makel

12.09.2007, 11:14 Uhr | motorsport-total.com, t-online.de

Luca die Montezemolo (Foto: imago)Luca die Montezemolo (Foto: imago) Schon am kommenden Donnerstag könnte sich in Paris entscheiden, ob McLaren-Mercedes von der FIA aus der Weltmeisterschaft ausgeschlossen wird, wodurch Ferrari den Titel am Grünen Tisch erben würde. Selbst wenn es so kommen sollte, würde man den Triumph in Maranello nicht als mit einem Makel behaftet empfinden. "Wenn die Bedingungen für einen Sieg abseits der Strecke erfüllt werden, dann würden wir es verdienen. Denn dann wäre ja die Voraussetzung dafür gegeben, dass der Sieger durch illegale, unsportliche und unfaire Mittel gewonnen hat. Darum finde ich, dass es ein verdienter Sieg wäre", erklärte Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo am Rande der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt gegenüber der "Gazzetta dello Sport".

Spionageaffäre
Ferrari-Verschwörung? Stewart wittert Allianz zwischen FIA und Ferrari
Krieg am Grünen Tisch Die Formel 1 wackelt

Übrigens: Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel können Sie weiterführende Informationen der Online-Enzyklopädie Wikipedia erhalten. Probieren Sie's aus!

Rectangle Formel 1

Hoffen auf ein schnelles Ende der Affäre
Grundsätzlich wünscht sich der Italiener, dass die Spionageaffäre bald zu den Akten gelegt werden kann, um wieder den Sport in den Mittelpunkt zu rücken: "Es ist ein Thema, das der Formel 1 schadet, und je weniger darüber gesprochen wird, desto besser. Es ist in unserem Interesse, dass diese Geschichte schnell endet - und vor allem, dass die Wahrheit ans Licht kommt", so di Montezemolo. Er hielt allerdings fest, dass Ferrari weiterhin auch strafrechtlich gegen McLaren-Mercedes vorgehen werde.

Nelson Pique jun. "Bin schneller als Hamilton"
Fahrerwertung
Teamwertung

AnzeigeJaxx

"Massa war in Monza gut unterwegs"
Sportlich gesehen ärgerte er sich in Monza über das Resultat und den Ausfall von Massa, "weil wir Rennen nicht wegen der Zuverlässigkeit verlieren dürfen. Das mag ich nicht und ich hoffe, dass wir am Sonntag besser abschneiden und auf die Siegerstrasse zurückkehren können. Massa war in Monza gut unterwegs, aber er ist wegen uns in diesem Jahr schon oft ausgefallen, was ein fundamentaler Faktor ist", gab der 60-Jährige zu Protokoll.

Kaum noch sportliche WM-Chancen
Bei 18 Punkten Rückstand in der Fahrer- und 23 in der Konstrukteurs-WM ist ihm allerdings klar, dass es ganz schwierig wird, das Blatt in nur vier Rennen noch zu wenden. "Vernünftigerweise muss ich sagen, dass es sehr schwierig wird, die Fahrermeisterschaft zu gewinnen, aber die Unvorhersehbarkeit in der Formel 1 ist groß. Die Zahlen sprechen gegen uns", fügte di Montezemolo nachdenklich an.


Web 2.0 Balken

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal