Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials > Sportkolleg >

Offenbachs unvergessener "Brauner Bomber"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Offenbachs unvergessener "Brauner Bomber"

22.10.2007, 14:51 Uhr

Es kommt nicht von ungefähr, dass der heute 60-Jährige Namenspatron des Offenbacher Fanzines "Erwin" ist, das den Kickers-Anhängern seit 1994 als zuverlässige Informationsquelle dient: Erwin Kostedde war die Torfabrik während der schönsten Bundesliga-Jahre am traditionsreichen Bieberer Berg. In drei Erstliga-Spielzeiten am Main traf Deutschlands erster farbiger Nationalspieler unerreichte 52 Mal. Unvergessen ist unter anderem sein erstes Derby gegen die Frankfurter Eintracht am 7. Oktober 1972. 

Sogar der Bundestrainer gibt sich die Ehre
Ein echtes Spitzenspiel stand am sechstem Spieltag vor ausverkauftem Haus an. Sogar Bundestrainer Helmut Schön war erschienen. Der Tabellen-Fünfte Offenbach hatte im Sommer – auch dank der insgesamt 35 Tore seiner Lütticher Neuerwerbung Kostedde – nach nur einjähriger Abstinenz zum zweiten Mal die Rückkehr in die 1. Bundesliga geschafft. Gegen den punktgleichen Tabellen-Dritten aus Frankfurt wartete der OFC seit vier Jahren auf einen Meisterschaftssieg. Drei Mal in Folge hatten die Adler der Eintracht den Rot-Weißen zuletzt das Nachsehen gegeben.

Erfolgreich den Umweg über Belgien genommen
Jetzt aber hatten die Gastgeber Erwin Kostedde, 1971 Torschützenkönig in Belgien, und in acht Europapokal-Begegnungen erprobt. In der Vita des gebürtigen Münsteraners fanden sich Tore gegen Real Madrid und Leeds United. In den kommenden Jahren sollte sich der Sohn einer Deutschen und eines US-amerikanischen Besatzungssoldaten endlich auch hier zu Lande einen Namen machen. Nach fünf Bundesliga-Toren für den MSV Duisburg 1967/68 hatte Kostedde sein Glück bei Standard Lüttich gesucht und gefunden.

Grabowski schießt Frankfurt mit 2:1 in Front
Am 7. Oktober 1972 sollte den „Braunen Bomber“, der in der laufenden Saison schon drei Mal zugeschlagen hatte, auch die Eintracht aus Frankfurt kennenlernen. Vor 32.000 Zuschauern hatte Kostedde nach 38 Minuten den Aufsteiger in Führung geschossen, Nationalspieler Jürgen Grabowski den Offenbacher Fans die Freude jedoch nur eine Minute gegönnt. Als dem Vorzeige-Joker der WM 1970 in der 68 Minuten auch noch das 1:2 gelang, drohte den Kickers nur drei Tage nach einem 1:6 auf Schalke die nächste empfindliche Pleite.

Fußball wird in Offenbach 90 Minuten gespielt
„Mit einem durchsichtigen Alt-Herren-Fußball wollte die Eintracht die Führung über die Zeit bringen und vergaß dabei, dass der OFC 90 Minuten lang Fußball spielt“, fasste die „Offenbach-Post“ zusammen, wie die Gastgeber zurückkamen. Wer jemals auf dem Bieberer Beg zu Gast war, kennt die Bedeutung der „Kickers-Viertelstunde“, die mit der 76. Spielminute stets stimmgewaltig eingeläutet wird. Die Tugend, nie aufzustecken, erst recht nicht gegen den Nachbarn vom Main, setzte Kostedde damals in der 85. und 89. Minute in seine Saisontore fünf und sechs um. Das Match war gedreht, Helmut Schön allerdings bedauerlicherweise schon zehn Minuten vor dem Schlusspfiff aufgebrochen.

Klasse Saison
Trotzdem entging dem Trainer des damaligen Europa- und späteren Weltmeisters Erwin Kosteddes Torriecher und Schussgewalt nicht. Im Rückspiel in Frankfurt hieß es sogar 3:0 für die Offenbacher, zwei Mal trug sich Kostedde in die Torschützenliste ein. 19 Einschüsse wies die Statistik am Saisonende für den Westfalen aus, nur Gerd Müller, Jupp Heynckes und der Wuppertaler Mit-Aufsteiger Günter Pröpper hatten noch besser gezielt.

Debüt neben Beckenbauer
Spätestens nach Kosteddes „Tor des Jahres“ am 18. Oktober 1974 beim 4:3 über Borussia Mönchengladbach war eine Berufung des damals bereits 28-Jährigen fällig. Beim 1:0 auf Malta, dem ersten deutschen Vergleich mit dem kleinen Inselstaat, gab der spätere Berliner und Dortmunder sein Debüt an der Seite des WM-Kapitäns Franz Beckenbauer, der auf Grund der Formschwäche der Bayern seinerzeit als einziger Münchner in der Elf verblieben war. Im ersten Punktspiel nach dem WM-Titel war der Abonnements-Meister in Frankfurt gegen Offenbach sensationell mit 0:6 (zwei Mal Kostedde) untergegangen.

Lediglich drei Einsätze
Am 12. März 1975 (0:2-Niederlage) durfte Kostedde sogar im Londoner Wembley-Stadion gegen England auflaufen, und auch am 11. Oktober 1975 beim 1:1 gegen Griechenland stand der inzwischen für Hertha BSC stürmende OFC-Held in Düsseldorf der Anfangsformation. Ein To blieb ihm im Dress des DFB verwehrt, über drei Einsätze kam Kostedde nicht hinaus.

Auf Kosteddes Abgang folgt der Abstieg
Nach seinem Abgang verloren die Offenbacher plötzlich wieder gegen Frankfurt, was ihnen mit Kostedde nicht passiert war. Schlimmer noch: Die Kickers stiegen ohne ihren bulligen Mittelstürmer prompt ab und nur 1983/84 nochmals in die 1. Bundesliga auf. Ihr Aufstiegsjahr in der 2. Bundesliga begannen die Hessen mit einem 4:0-Heimerfolg über den VfL Osnabrück, für den Erwin Kostedde sein letztes Jahr als Profi absolvierte.

Rehhagels Näschen für vermeintliche Fußball-Rentner
Der heute zurückgezogen im Münsterland lebende Ex-Star war 1979/80 nochmals zum Torschützenkönig in Frankreich aufgestiegen (21 Tore für Stade Laval) und hatte Werder Bremen 1980/81 im Alter von 35 Jahren mit 29 Treffern unter seinem ehemaligen Offenbacher und Dortmunder Trainer Otto Rehhagel in die 1. Bundesliga zurückgeschossen.

  • Mehr zu den Themen:
  • Sport
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal