Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: KSC verpasst Auswärtssieg in Rostock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hansa Rostock - Karlsruher SC  

Karlsruhe verpasst Auswärtssieg

25.10.2007, 19:04 Uhr | dpa

Tobias Rathgeb (re.) und Sebastian Freis im Zweikampf (Foto: dpa) Tobias Rathgeb (re.) und Sebastian Freis im Zweikampf (Foto: dpa) Der Karlsruher SC hat in der Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Die Mannschaft von Trainer Edmund Becker kam im Aufsteigerduell beim FC Hansa Rostock nicht über ein 0:0 hinaus. Vor 14.000 Zuschauern waren die Gäste zwar die bessere Mannschaft, blieben im Angriff aber meist harmlos und somit auf Tabellenrang vier. Rostock ist dagegen seit vier Heimspielen ungeschlagen und rangiert auf Rang 14. #



Trist wie das Wetter

Wie das Wetter in Rostock war auch über weite Strecken das Spiel: trist. Unkonzentriertheiten im Spielaufbau, Fehlpässe am laufenden Band und kaum Kreativität in der Offensive prägten das Geschehen auf dem Rasen.



KSC mit besserer Spielanlage

Dabei hatte es für die Gäste vielversprechend begonnen. Bereits nach wenigen Sekunden kam Sebastian Freis zum Schuss, sein Ball ging jedoch knapp am Pfosten vorbei. In der Folgezeit dominierten die Badener das Spiel und zeigten die reifere Spielanlage, ohne dabei jedoch zu überzeugen. In der 17. Minute scheiterte Bradley Carnell, der diesmal den Vorzug gegenüber Alexander Iashvili erhielt, alleinstehend an Rostocks Torhüter Stefan Wächter.

Miller kaum geprüft

Von der Rostocker Offensive war bis zur 27. Minute gar nichts zu sehen. Nach einem Schuss von Christian Rahn aus 18 Metern musste KSC-Keeper Markus Miller zum ersten Mal ernsthaft eingreifen. Es sollte die einzige Möglichkeit der Gastgeber bis in die Nachspielzeit der ersten Halbzeit bleiben. Nach einer Flanke von Tobias Rathgeb kam Sebastian Hähnge frei aus sieben Metern zum Kopfball. Miller war jedoch auch in dieser Situation auf dem Posten.

Kern vergibt größte Hansa-Chance

Nach zehn weiteren Minuten Trostlos-Fußball in der zweiten Halbzeit setzten die Gäste das erste Offensivzeichen. Nach einem Pass von Tamas Hajnal verzog Carnell (56.) aus 14 Metern nur knapp. Die Antwort der Rostocker ließ nur vier Minuten auf sich warten: Kapitän Enrico Kern nahm den Ball aus knapp 30 Metern volley, KSC-Torwart Miller lenkte das Leder aber über die Latte.

Wächter rettet Remis

Es sollten bis zur 80. Minute die einzigen Farbtupfer in einer schwachen Partie bleiben, ehe der eingewechselte Regis Dorn mit einem Schuss aus 15 Metern das Karlsruher Tor nur um Zentimeter verfehlte. In der 88. Minute rettete dagegen Hansa-Schlussmann Wächter mit einer starken Parade nach einem Freistoß von Massimilian Porcello seiner Mannschaft das Unentschieden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal