Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Spieler des 12. Spieltags: Nikolovs drittes Zu Null gegen die Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spieler des Tages  

Nikolovs drittes Zu Null gegen die Bayern

03.11.2007, 19:32 Uhr | t-online.de

Frankfurts Torhüter Oka Nikolov (Foto: ddp)Auch im reifen Fußballer-Alter von 33 Jahren gibt es noch diesen besonderen Moment im Leben eines Bundesliga-Profis: zu den Bayern zu reisen und nicht zu verlieren. Das 0:0 der Frankfurter Eintracht beim Tabellenführer beruhte auf einer kollektiven Kraftanstrengung, aus der Oka Nikolov herausragte. "Wir haben heute teilweise mit elf Mann verteidigt", schilderte der mazedonische Nationaltorwart den Verlauf der 90 Minuten am "Premiere"-Mikrofon. "Und wenn der Ball mal durchkam", ergänzte der Münchner Chefcoach Ottmar Hitzfeld vor der Kamera seines früheren Arbeitgebers, "hat Nikolov immer richtig gestanden." 38 erfolglose Torschüsse zählten die Statistiker für den Rekordmeister in der Allianz-Arena.

Bescheiden

"Das ist das Schönste", entfuhr es dem Helden mit dem Adler auf der Brust. "Jedes Spiel ist etwas Besonderes", ordnete Markus Prölls Ersatzmann das Geschehene ein, "aber wenn man in diesem Stadion einen Punkt mitnimmt und die eigene Leistung auch ganz okay ist..." Der Routinier verwies in seiner Bescheidenheit auch auf das Glück, das an der Isar immer nötig sei, um etwas Zählbares zu holen: "Wir nehmen den Punkt gerne mit."

Etatmäßige Nummer eins kurzfristig außer Gefecht

Und Trainer, Mitspieler und Fans Nikolovs die Erkenntnis, dass der oft als Fliegenfänger Verschriene noch immer ein echter Rückhalt sein kann - selbst wenn der Einsatzbefehl in letzter Minute erfolgt. Am Morgen des Spieltags erst hatte der gebürtige Erbacher erfahren, zum 142. Mal in der Bundesliga zum Einsatz zu kommen. Zu schwer wog die Erkältung Prölls. Bis dato standen in der laufenden Saison 45 Minuten in der zweiten Halbzeit in Bochum für Nikolov zu Buche. Auch an jenem 21. September hielt der Immer-mal-wieder-Stammtorwart seinen Kasten sauber: 0:0.

Gerne gegen Bochum und die Bayern tätig

Am 3. Oktober 1998 hatte Nikolov erstmalig in der Bundesliga zu Null gespielt - im Rahmen seines elften Einsatzes, ebenfalls in Bochum. Vier Wochen später kamen die Bayern. Nikolov besaß seinerzeit vor Sven Schmitt den Status als Nummer eins und kassierte beim 1:0 über die Münchner erneut keinen Gegentreffer. Das gelang Nikolov am 3. November 2007 im Oberhaus zum insgesamt 29. Mal - und nach dem 1:0-Sieg am 17. März schon zum dritten Mal gegen die Bayern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal