Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Bochum feiert ein Schützenfest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

12. Spieltag - Sonntagsspiele  

Bochum feiert ein Schützenfest

04.11.2007, 18:12 Uhr | t-online.de

Jubel bei Bochums Doppeltorschütze Sestak (re.) und seinen Kollegen (Foto: dpa)Jubel bei Bochums Doppeltorschütze Sestak (re.) und seinen Kollegen (Foto: dpa)Der VfL Bochum hat in der Bundesliga wieder die Kurve gekriegt und nach acht Spielen ohne Sieg wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. Und was für eins: Zum Abschluss des 12. Spieltages gewann der Revierklub mit 5:3 gegen den VfL Wolfsburg, für den seinerseits eine Serie von sechs Partien ohne Niederlage zu Ende geht. Durch den Heimsieg verlassen die Bochumer wieder die Abstiegsränge und springen auf Rang 13. Im zweiten Sonntagsspiel setzte sich der Karlsruher SC gegen den MSV Duisburg mit 1:0 durch. #

Schon vor der Pause vier Tore

Die Fans im früheren Ruhrstadion in Bochum sahen ein Schützenfest der besonderen Art. Schon nach 45 Minuten führte das Heimteam mit 4:0 durch Tore von Sestak (4., 44.), Maltritz (20.) und Fuchs (42.). Kurz nach dem Wechsel meldeten sich die Gäste ins Spiel zurück und sorgten durch die Anschlusstreffer von Schäfer (49.) und Grafite (56.) noch einmal kurz für ein wenig Spannung. Doch Epalle stellte für die Hausherren mit seinem ersten Saisontor in der 63. Minute den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Mehr als der erneute Anschlusstreffer durch den zweiten Treffer von Grafite wollte den Wolfsburgern nicht mehr gelingen. Das Team von Trainer Felix Magath liegt nun in der Tabelle auf Rang neun.

Eggimann erlöst den KSC

Für den Karlsruher SC bedeutete der 1:0-Sieg im Duell der Aufsteiger gegen den MSV Duisburg das Ende einer kleinen Durststrecke. Drei Spiele lang hatte der KSC kein Tor mehr erzielt, bis Mario Eggimann in der 29. Minute mit einem feinen Kopfballtor den Bann brechen konnte. Vier Minuten vor Ende der Partie im Karlsruher Wildpark hatte Edmond Kapllani die große Gelegenheit, alles klar zu machen. Doch der Albaner scheiterte mit einem Strafstoß an MSV-Keeper Tom Starke. Durch den Sieg rücken die Badener in der Tabelle wieder auf Rang vier vor. Duisburg dagegen, das zudem Björn Schlicke mit einer Roten Karte verlor, bleibt Vorletzter.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal