Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Ricken & Co. - die ewigen Talente

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hintergrund  

Ricken & Co. - die ewigen Talente der Bundesliga

17.11.2007, 16:29 Uhr | t-online.de

Lars Ricken (Foto: imago)Lars Ricken (Foto: imago) Mit Lars Ricken bereitet der Prototyp des ewigen Talents seinen leisen Abschied von der Profi-Bühne vor. Der Dortmunder einigte sich mit seinem Verein auf ein 18-monatiges Trainee-Programm in der Geschäftsstelle des BVB, um anschließend eine feste Aufgabe zu übernehmen. Die größte Stunde seines Arbeitgebers deckt sich mit der größten Stunde des inzwischen 31-Jährigen - und liegt mehr als zehn Jahre zurück. Doch Ricken ist nicht der einzige Profi, der Prophezeiungen über eine erfolgreiche Zukunft ungewollt Lügen strafte. T-Online hat für Sie eine Liste der ewigen Talente zusammengestellt.

Von Albertz bis Zickler Vor dem Durchbruch in den Ruhestand



Zu hohe Erwartungen
Als Lars Ricken im Champions-League-Finale 1997 mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung aus 30 Metern das entscheidende 3:1 gegen Juventus Turin erzielte, schien eine goldene Karriere vorgezeichnet. Doch in der Folgezeit blieb Ricken stets hinter den Erwartungen zurück. Weder ergatterte er einen Stammplatz in der Nationalmannschaft, noch entwickelte er sich zum Führungsspieler bei Borussia Dortmund. Einige verletzungsbedingte Rückschläge - darunter ein Kreuzbandriss in der Saison 2005/2006 - setzten allen Hoffnungen auf den großen Durchbruch endgültig ein Ende.



Eingebürgert und abgeschoben
Tobias Rau, Michael Sternkopf, Christian Rahn - Namen, bei denen Talent-Scouts ausländischer Klubs sich heute vermutlich wundern, warum sie einst in ihren Listen kursierten. Andere wie Jörg Albertz oder Sean Dundee wagten den Sprung ins Ausland, Einsätze in der Nationalmannschaft blieben jedoch weitestgehend aus. Während der gebürtige Südafrikaner Dundee sogar im Eilverfahren eingebürgert wurde, um danach gerade einmal die Ersatzbank der DFB-Elf wärmen zu dürfen, brachte es Albertz auf drei Einsätze im Deutschland-Trikot.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal