Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - FC Bayern: Hoeneß dementiert Interesse an Benitez

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayern München  

Hoeneß dementiert Interesse an Benitez

19.11.2007, 12:05 Uhr | sid

Bayern-Manager Uli Hoeneß (Foto: imago)Bayern-Manager Uli Hoeneß (Foto: imago) Manager Uli Hoeneß von Bayern München hat das angebliche Interesse des Rekordmeisters an Teammanager Rafael Benitez vom englischen Rekordmeister FC Liverpool dementiert. "Da ist nichts dran - gar nichts!", sagte Hoeneß in der Süddeutschen Zeitung zu den Spekulationen über einen möglichen Nachfolger von Trainer Ottmar Hitzfeld.#


Auch Mourinho ist im Gespräch


Am vergangenen Wochenende hatten mehrere englische Zeitungen berichtet, dass sich die Bayern über die Verfügbarkeit von Benitez erkundigt hätten. In der seriösen Times wurde auch der kürzlich vom FC Chelsea entlassene Coach Jose Mourinho als Kandidat genannt. Die Bayern, so hieß es, wollten sich auf den möglichen Fall vorbereiten, dass Hitzfeld seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag in München nicht verlängert und das Angebot des Schweizerischen Fußball-Verbandes (SFV) zur Betreuung der Nationalmannschaft annimmt.


Statistiken & Co. Vereinsinfos Bayern München


Gespräche in der Winterpause


Hoeneß wies dies nun zurück. Die Münchner und ihr Angestellter Hitzfeld würden sich "wie mit Ottmar verabredet, in der Winterpause zusammensetzen", um über die weitere Zusammenarbeit zu reden. Bis zu diesem Zeitpunkt werde sich der Verein um keinen anderen Trainer bemühen, ergänzte der Manager.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal