Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - England: Pressestimmen zum EM-Aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England  

McClaren - der "Trottel mit dem Regenschirm"

22.11.2007, 15:04 Uhr | t-online.de, sid

"Sündenbock" Steve McClaren (Foto: dpa)"Sündenbock" Steve McClaren (Foto: dpa) Mit harter Kritik an Mannschaft und Teammanager Steve McClaren spiegelt die britische Presse den Frust und die Enttäuschung der Nation über das EM-Aus wider. "England hat der Welt beigebracht, wie man Fußball spielt. Nun ist England die Lachnummer des europäischen Fußballs", schrieb das Boulevardblatt "The Sun", das die Stimmung nach der blamablen 2:3-Niederlage im Wembleystadion mit einem ganzseitigen Foto mit einem Ball ohne Luft im Rinnstein liegend zum Ausdruck brachte.

Zum Durchklicken England trauert

Nach blamablen EM-Aus England sucht neuen Trainer
EM-Qualifikation Schweden, Türkei und Portugal schaffen den Sprung
Auslosung EM-Endrunde Wer ist in welchem Topf?

"Hoffnungslos, glücklos, hilflos"

Ziel der Attacken war besonders McClaren, der wenige Stunden nach dem Debakel entlassen wurde. "Steve McClaren wird in Erinnerung bleiben als der Trottel mit dem Regenschirm", schrieb die "Daily Mail", und "The Guardian" sah ihn als "Schöpfer dieses Fiaskos". Kein gutes Haar an dem Ex-Coach lässt auch "The Guardian": "Hoffnungslos, glücklos, hilflos. Steve McClarens Regentschaft war kurz, aber ihre Grässlichkeit wird ihn für immer begleiten."

Tore, Tabellen und Termine Alle Fakten rund um die DFB-Elf
Alle Infos zur EM-Qualifikation Teams, Termine, Tabellen und Tore


"Es ist das Ende"

Selbst die seriöse "Times" reihte sich in die harte Kritik ein. "Wir haben Trainer gesehen, von Hagel durchnässt und gepeitscht. Wir haben Anführer gesehen, die in Schnee und beißendem Wind bei ihren Männern sein wollten. Aber wir haben noch nie einen Cheftrainer gesehen - und ganz sicher nicht in England - der in so einem wichtigen Spiel Angst hatte, dass seine Haare nass werden könnten." Sogar von Endzeitstimmung ist in der "Daily Mirror" zu lesen. "England beschämt. Es ist das Ende."

Kroatien feiert

In Kroatien werden die Fußballer derweil wie Helden gefeiert. "Das Wunder von Wembley", titelte die Zeitung "24 Stunden". Die Mannschaft habe sich als "kroatischer Hurrikan" erwiesen. "Bilic hat die Engländer versenkt", schrieb "Vecernji list". "Wir haben die Engländer für ihre Arroganz bestraft", freute sich Vedran Corkula. "Wir und die Russen - das sind 200 Millionen", hieß es in anderen Medienberichten über die neue Partnerschaft des 4,5 Millionen Einwohner zählenden Kroatien.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal