Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: KSC hofft gegen Hertha BSC auf Fortsetzung der Erfolgsserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

14. Spieltag - Freitagsspiel  

Karlsruhe: "Sieben Punkte sind noch drin"

23.11.2007, 13:21 Uhr | dpa

Karlsruhes Maik Franz (Foto: imago)Karlsruhes Maik Franz (Foto: imago) Geschwächt von den Länderspiel-Belastungen einiger Schlüsselspieler gehen der Karlsruher SC und Hertha BSC in die Freitagspartie der Bundesliga. Aufsteiger KSC leidet zudem unter den gesundheitlichen Problemen einiger Profis. "Es wird aber nicht rumgeheult", sagte KSC-Innenverteidiger Maik Franz und machte den Kollegen trotz der Personalmisere Mut. "Sieben Punkte sind noch drin bis zur Winterpause", glaubt Franz an eine Fortsetzung der Erfolgsserie des Tabellenvierten.

Live-Ticker, ab 20.15 Uhr Karlsruhe gegen Hertha



Gestresster Hajnal

Etwas müde dürfte nicht nur Kapitän Mario Eggimann sein, der mit der Schweiz am Dienstag in einem Testspiel auf Nigeria (0:1) traf. Der Ungar Tamas Hajnal musste bei den EM-Qualifikations-Niederlagen gegen Moldawien und Griechenland sogar zwei Mal ran. Obwohl KSC-Trainer Edmund Becker und Manager Rolf Dohmen darum gebeten hatten, ihren Mittelfeldmotor zu schonen, wechselte Ungarns Coach Peter Varhidi den 26-Jährigen nur im zweiten Spiel kurz vor Schluss aus.

Kapllani hofft auf den Durchbruch

Rückenwind erhielt in den Qualifikationsspielen zur Europameisterschaft 2008 jedoch der in der Bundesliga bisher torlose Albaner Edmond Kapllani. Er erzielte gegen Weißrussland (2:4) und Rumänien (1:6) je einen Treffer. "Ich hoffe, das löst die Blockade", sagte Becker zu den Erfolgserlebnissen seines Mittelstürmers, dem in der letzten Zweitliga-Saison noch 17 Treffer gelungen waren.

Berlins Brasilianer nicht auf der Bank

Hertha BSC muss im Wildparkstadion auf seine brasilianischen Nationalspieler Gilberto und Mineiro verzichten. Nach dem 2:1 der Südamerikaner in der WM-Qualifikation gegen Uruguay am frühen Donnerstagmorgen und einer 15-stündigen Anreise nach Europa werden die beiden Mittelfeldspieler nicht einmal auf der Bank sitzen. "Sie müssten dann die Spielvorbereitung im Flugzeug betreiben. Das macht keinen Sinn", erklärte Hertha-Manager Dieter Hoeneß. Als Ersatz kommt für Trainer Lucien Favre neben Pal Dardai und Tobias Grahn auch Fabian Lustenberger in Frage. Immerhin wurde Kapitän und Verteidiger Arne Friedrich am Mittwoch beim deutschen 0:0 gegen Wales von Bundestrainer Joachim Löw geschont. Und Stürmer Marko Pantelic soll nach der verpassten EM-Qualifikation von Serbien rechtzeitig eingeflogen werden.

Viele Ausfälle beim KSC

KSC-Coach Becker habe "eine kompakte Mannschaft formiert, die glänzend harmoniert", sagte Manager Hoeneß. "Aber ich denke, wir haben auch ohne unsere Brasilianer eine gute Chance, dort drei Punkte zu holen." Positiv könnte sich für die Berliner auswirken, dass auf Karlsruher Seite Alexander Iaschwili (Verdacht auf Pfeiffer'sches Drüsenfieber), Torwart Markus Miller (Kreuzbandriss) und Christopher Reinhard (Knöchelbruch) fehlen. Zudem fällt Christian Timm, der wegen einer Grippe am Donnerstag heimgeschickt wurde, voraussichtlich aus. Im Mittelfeld ist Michael Mutzel aber trotz Kniebeschwerden dabei.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:


Karlsruher SC: Kornetzky - Görlitz, Eggimann, Franz, Eichner - Aduobe, Porcello - Mutzel, Hajnal, Carnell - Freis

Hertha BSC: Drobny - Chahed, Friedrich, Simunic, Fathi - Dardai - Piszczek, Grahn (Lustenberger), Ebert - Pantelic, Okoronkwo

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal