Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Bayer 04 Leverkusen - MSV Duisburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayer Leverkusen - MSV Duisburg  

Duisburg bleibt Bayers Lieblingsgegner

24.11.2007, 18:49 Uhr | dpa

Leverkusens Haggui (re.) gegen Ishiaku (Foto: Reuters)Leverkusens Haggui (re.) gegen Ishiaku (Foto: Reuters)Bayer 04 Leverkusen hat den Heimnymbus gegen den MSV Duisburg gewahrt. Mit einem 4:1 (0:1) gewann der viermalige deutsche Vizemeister bereits zum zehnten Mal hintereinander gegen den Westnachbarn in der BayArena. Vor 22.500 Zuschauern gingen allerdings die Duisburger durch Youssef Mokhtari (10. Minute) in Führung. Die Bayer-Treffer erzielten Sergej Barbarez (47.), Simon Rolfes (66.), Paul Freier per Foulelfmeter (74.) und Theofanis Gekas (81.). Für den MSV war es bereits die vierte Niederlage in Serie.

Live-Ticker zum Nachlesen Bayer Leverkusen - MSV Duisburg
Schönste Tore
Beste Bilder Wählen Sie das spektakulärste Foto des 14. Spieltags
Spieler des Tages Kevin Kuranyi macht den Unterschied

Statistiken & Co. Vereinsinfos Bayer Leverkusen | Vereinsinfos MSV Duisburg

Duisburg schockiert mit Führungstreffer

Die Leverkusener müssen mit der Vorstellung auf den Rasen gekommen sein, leichtes Spiel gegen den in der Abstiegszone rangierenden Lieblingsgegner der Fußball-Bundesliga zu haben. Und mit etwas mehr Glück wäre es wohl auch so gekommen, wenn Rolfes und Stefan Kießling in der 3. Minute nicht beide um Zentimer an einem Querpass von Paul Freier vorbeigerutscht wären. Doch stattdessen kamen die Duisburger überraschend sieben Minuten später zum Führungstreffer durch Mokhtari: Er war von Manasseh Ishiaku, der sich nacheinander gegen Nationalverteidiger Manuel Friedrich und Karim Haggui durchsetzte, freistehend angespielt worden. Danach war es um das Selbstbewußtsein der Gastgeber erst einmal geschehen.

Zebra-Abwehr nicht sattelfest

Statt wie gewohnt schnell zu kombinieren, häuften sich die Fehlpässe und technischen Fehler - man rannte kopflos auf das MSV-Tor zu. Doch allein in der 38. Minute hatte nach einer Flanke von Tranquillo Barnetta Bayer-Stürmer Kießling noch etwas für Gefahr gesorgt. Dabei war die Duisburger Defensive, in der die gesperrten Björn Schlicke und Mihai Tararache fehlten, alles andere als sattelfest. Das MSV-Team kompensierte so manche Schwäche durch kämpferischen Einsatz und viele Fouls. Deshalb war es für Leverkusens Mittelfeld-As Bernd Schneider die richtige Entscheidung, sein Comeback nach neunwöchiger Verletzungspause noch etwas zu vertagen.

Zum Durchklicken Die Elf des 14. Spieltags

Platzherren spielen wie ausgewechselt

In der Bayer-Kabine muss es nach der desolaten Vorstellung in der ersten Hälfte wohl etwas lauter zugegangen sein, denn nach dem Wiederanpfiff wirkten die Platzherren wie ausgewechselt. In der 47. Minute sorgte Barbarez mit einem Kopfball zum 1:1 für die Schubkraft zur Wende. So konnte in der 66. Minute Rolfes nach einer mustergültigen Flanke von Wratislaw Gresko das 2:1 für Bayer erzielen. Zwei Minuten später servierte erneut Gresko den Ball auf den Kopf von Haggui, doch der traf nur die Latte. Für die Vorentscheidung sorgte Freier mit seinem verwandelten Elfmeter, den Mohamadou Idrissou an Arturo Vidal verursacht hatte. Den Schlusspunkt setzte der zuletzt gescholtene Gekas (81.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal