Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sagnol will im Winter weg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Sagnol will im Winter weg

24.11.2007, 20:07 Uhr | dpa

Willi Sagnol will weg (Foto: imago)Willi Sagnol will weg (Foto: imago) Der französische Nationalspieler Willy Sagnol will den FC Bayern München in der Winterpause verlassen. Der Abwehrspieler, der beim 2:1-Sieg der Bayern gegen den VfL Wolfsburg erstmals nach seiner langwierigen Knieverletzung wieder auf der Ersatzbank saß, äußerte seine Wechselabsichten nach dem Spiel. "Ich habe den Verein schon vor einigen Wochen darum gebeten, dass ich ihn im Winter verlassen kann", sagte der 30 Jahre alte Vize-Weltmeister. Der Wunsch sei weiterhin da, sagte Sagnol auf Nachfrage: "Ich möchte den Verein verlassen."

14. Spieltag Bayern zurück in der Erfolgsspur
Regeln Bundesliga-Trainer für verschärfte Änderungen
Schönste Tore

Hitzfeld will Gespräch

Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld reagierte umgehend und kündigte eine interne Aussprache mit dem Franzosen an. "Ich werde morgen ein Gespräch mit ihm führen", sagte Hitzfeld am Sonntag. Die Aussagen von Sagnol hätten ihn "überrascht", erklärte der Coach, der betonte, eine "große Wertschätzung" für Sagnol zu haben. Er könne dem Verteidiger aber nach sieben Monaten Verletzungspause derzeit keine Spielpraxis in der Bundesliga verschaffen. Einen möglichen Wechsel von Sagnol im Winter schloss Hitzfeld nicht ausdrücklich aus.

Grund: Unzufriedenheit

Über seine Beweggründe wollte der Franzose nicht reden. Er ist aber angeblich unzufrieden damit, dass er nach seiner Verletzung bislang nur im Amateurteam des FC Bayern in der Regionalliga Süd zum Einsatz kam. Sagnol war Anfang April wegen eines Meniskus- und Knorpelschadens am rechten Knie operiert worden. Er hat in München noch einen hoch dotierten und bis 30. Juni 2010 laufenden Vertrag. Bevor er er seinen Kontrakt beim FC Bayern Anfang 2006 verlängerte, hatte er angeblich schon Juventus Turin zugesagt. Sagnol war im Sommer 2000 vom AS Monaco zum deutschen Rekordmeister gewechselt, für den er bislang 176 Bundesligaspiele bestritten hat.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal