Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1- Ferrari: Kimi Räikkönen und Michael Schumacher liefern sich kein Duell

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Testfahrten  

Kein Duell zwischen Weltmeister und Rekordchampion

27.11.2007, 13:06 Uhr | dpa

Michael Schumacher (Foto: imago)Michael Schumacher (Foto: imago) Das Duell Vergangenheit gegen Gegenwart wird es bei Ferrari vorerst nicht geben. Nach Informationen der "La Gazzetta dello Sport" werden Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen und Rekordchampion Michael Schumacher bei den Testfahrten in der kommenden Woche in Jerez nicht gemeinsam auf der Strecke sein. "Der so sehr erwartete Vergleich wird nicht stattfinden", bedauerte "La Gazzetta dello Sport" und unkte: "Stellt Euch vor, Schumi würde schneller sein als Kimi?".

Fotos, Fotos, Fotos Schumi und Co. testen in Barcelona

Foto-Show Schumis Karriere in Bildern

Schumi gegen Hamilton

Während der Finne Räikkönen am 4. und 5. Dezember erst mit Marc Gene und anschließend mit Felipe Massa die Tests in Andalusien bestreitet, steigt Renn-Rentner Schumacher am 6. und 7. Dezember in den Ferrari ein. Zweiter Pilot neben dem 38-Jährigen ist dann der Brasilianer Massa. In Jerez wird es aber zum ersten Aufeinandertreffen zwischen dem Vizeweltmeister Lewis Hamilton und Schumacher kommen. Nach den Plänen von McLaren-Mercedes ist der 22 Jahre alte Jungstar am 5. und 6. Dezember als Tester vorgesehen.

Absage Narain Karthikeyan verlässt Williams-Team
Ansage Frankreich kämpft um seinen Grand Prix
Rennkalender 2008


Erfolgreiche erste Tests

Schumacher hatte bereits am 13. und 14. November in Barcelona erstmals seit seinem Rücktritt im Oktober 2006 wieder für Ferrari getestet und war an beiden Tagen Bestzeit gefahren. "Es hat super Spaß gemacht. Ein bisschen gefehlt hat mir das Fahren schon", hatte Schumi danach eingeräumt und ließ mit dieser Aussage die Herzen der Fans höher schlagen. Doch zum Leidwesen seiner Fans hatte Schumi bereits vorher auf seiner Homepage angekündigt: "Meine Liebe zu diesem Sport ist nie erloschen, und ein Formel-1-Auto zu fahren ist das Größte für jeden Motorsportler. Das hat nichts mit meiner Entscheidung für den Rücktritt zu tun, die ist unwiderruflich."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal