Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Macht Brawn bei Honda Platz für Alonso?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Schafft Brawn bei Honda Platz für Alonso?

29.11.2007, 13:10 Uhr

Fernando Alonso (Foto: imago)Fernando Alonso (Foto: imago) Für Rubens Barrichello wäre es wie ein Schlag ins Gesicht, für Fernando Alonso der Strohhalm, nach dem er in den vergangenen Wochen gesucht hat. Angeblich bereitet Hondas neuer Teamchef Ross Brawn dem spanischen Doppel-Weltmeister gerade die Bühne für dessen großen Auftritt in der kommenden Saison. Alonso, auf der Suche nach einer Übergangslösung, um 2009 eventuell bei Ferrari anzuheuern, könnte das Cockpit von Barrichello übernehmen. Nach Informationen der Online-Ausgabe der "Sport Bild" verbrachte der Spanier bereits einen kompletten Tag in der Honda-Fabrik im englischen Brackley und soll bereits eine Sitzprobe im Boliden gemacht haben.

Fotos, Fotos, Fotos Schumi und Co. testen in Barcelona

Barrichello zu Super Aguri?

Im Fahrerlager kursiert das Gerücht, Barrichello würde für die kommende Saison zu Super Aguri abgeschoben. Das Hinterbänkler-Team, welches in diesem Jahr nur magere vier WM-Punkte einfahren konnte, bezieht sowohl Chassis als auch die Motoren von Honda. Insofern wäre es nur eine ganz eigene Art der Interpretation des neuen Vertrages, den Barrichello mit Honda geschlossen hatte.

Rennkalender 2008

Sitzanpassung beim japanischen Rennstall

Wie Super Aguri gegenüber "motorsport-total.com" bestätigte, bekam das Team am heutigen Donnerstag Besuch von Ross Brawn. Und der Brite hatte eine zweite Person im Schlepptau, bei der es sich - wie aus gut informierten Quellen zu hören war - um Barrichello handelte. Diese Information wollte man bei Super Aguri allerdings weder bestätigen, noch dementieren. Hintergrund des Besuchs war angeblich die Anpassung eines Sitzes für Barrichello beim japanischen Rennstall.

Honda plötzlich erste Wahl für Alonso

Da Barrichello sicherlich nicht nur für Testfahrten in den Super-Aguri-Boliden klettern wird, sollte damit klar sein. Der Weg für Alonso wäre also frei. Und nachdem Renault dem Spanier eine klare Absage für einen Einjahres-Vertrag erteilt hat, man auch bei Red Bull Racing - wenn überhaupt - nur langfristig mit Alonso planen würde, und es bei Toyota nach einer Fahrerpaarung Timo Glock/Jarno Trulli aussieht, wäre Honda plötzlich erste Wahl für den Spanier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal