Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Hannover 96 dreht bei Hansa Rostock auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

15. Spieltag - Freitagsspiel  

Hannover dreht in den Schlussminuten auf

30.11.2007, 21:23 Uhr | dpa

Orestes (li.) steigt hart gegen Enke ein (Foto: dpa)Orestes (li.) steigt hart gegen Enke ein (Foto: dpa)Mit einem Dreierpack innerhalb von drei Minuten hat sich Hannover 96 im Kampf um die UEFA-Pokal-Plätze zurückgemeldet. Nach zwei Niederlagen hintereinander kamen die Niedersachsen zum Auftakt des 15. Spieltags in der Bundesliga zu einem 3:0 (0:0) bei Hansa Rostock. Zwischen der 84. und 87. Minuten schossen Frank Fahrenhorst, Mike Hanke und Jiri Stajner den am Ende verdienten Erfolg heraus, durch den sich Hannover auf den sechsten Tabellenplatz verbesserte. Dagegen werden die Abstiegssorgen der Rostocker nach der ersten Heimniederlage nach fünf Spielen immer größer.

Hannover 96 Ismael wohl bald ein Roter
Statistiken & Co. Vereinsinfos FC Hansa Rostock | Vereinsinfos Hannover 96



Lauth in der Startelf

"Das 0:3 spiegelt das Spiel nicht wider", meinte Hansa-Trainer Frank Pagelsdorf. "Wir haben am Ende die zweite Luft bekommen", stellte indes sein 96-Kollege Dieter Hecking zufrieden fest. In der unterhaltsamen Begegnung waren die Gäste vor der Pause die klar bessere Mannschaft. Dabei hatte Hecking sein Team umstellen müssen. Für den erkrankten Michael Tarnat rückte Christian Schulz auf die linke Abwehrseite, U21-Nationalspieler Jan Rosenthal wurde durch Stürmer Benjamin Lauth ersetzt, der erstmals seit drei Monaten wieder in der Startformation stand.

Hanke sticht heraus

Die Änderungen beeindruckten die Niedersachsen nicht. Allein in den ersten 20 Minuten erspielten sie sich zahlreiche Torchancen, konnten sie aber nicht verwerten. Einer der auffälligsten Spieler war bei Hannover 96 ausgerechnet Nationalstürmer Mike Hanke, der zuletzt zuletzt von Trainer Hecking kritisiert worden war und neun Bundesliga-Spiele ohne Treffer war.

Hannover macht von Anfang an Druck

Schon nach zwei Minuten prüfte Hanke den einige Male unsicher wirkende Hansa-Keeper Stefan Wächter. Neun Minuten später rettete Rostocks Tobias Rathgeb auf der Torlinie nach einem Kopfball von Frank Fahrenhorst. Szabolcs Huszti (14.) sorgte mit einem Fernschuss für Gefahr. Wenig später kann Wächter nur mit Mühe einen Schuss von Pinto (17.) fausten.

Rostock kann sich kaum befreien

Bis auf einen Schuss von Victor Agali (9.), der seit seiner Rückkehr zu Hansa auf seinen ersten Treffer wartet, war von den Gastgebern nichts zu sehen. Zu groß war das Übergewicht von Hannover 96 im Mittelfeld. Nur mit Mühe konnten sich die Rostocker vom Druck befreien. Enrico Kern (24.) und Agali (37.) sorgten noch einmal für Gefahr. Doch den Schlusspunkt setzte wieder Hannover durch einen Schuss von Hanke, der knapp am Tor vorbeiflog.

Drei Tore in drei Minuten

Nach dem Wechsel wurde die Partie offener. Rostock ging aggressiver in die Zweikämpfe und eroberte sich allmählich ein Übergewicht im Mittelfeld. Der US-Nationalspieler Heath Pearce vergab in der 64. Minute die bis dahin größte Möglichkeit, als er freistehend an Nationaltorhüter Robert Enke scheiterte. Als sich alle auf ein Remis einstellten, schlug Hannover zu. Erst Fahrenhorst (84.) per Kopf, dann Hanke (86.) mit seinem ersten Tor nach neun Spielen und Stajner (87.) machten den kaum noch in der Höhe für möglich gehaltenen Sieg perfekt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal