Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Bielefeld will den großen FC Bayern ärgern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

15. Spieltag - Sonntagsspiele  

Bielefeld will den großen FC Bayern ärgern

01.12.2007, 20:49 Uhr | dpa

Frank Ribéry trifft für Bayern  (Foto: dpa)Frank Ribéry trifft für Bayern (Foto: dpa) Nach den bisherigen Ergebnissen des 15. Spieltags stehen zwei Bundesliga-Teams ganz besonders unter Zugzwang - mit allerdings völlig unterschiedlichen Vorzeichen: Dem FC Bayern droht der erstmalige Verlust der Tabellenführung in dieser Saison - nur ein Sieg in Bielefeld bringt die Münchner an Werder Bremen vorbei zurück an die Spitze. Dagegen ist der MSV Duisburg nach dem zweiten Sieg von Konkurrent Cottbus auf den letzten Rang abgerutscht. Die Zebras brauchen einen Heimsieg gegen Pokalsieger Nürnberg, um das Tabellenende schnellstmöglich wieder zu verlassen.

Live-Ticker, ab 16.45 Uhr Die Sonntagsspiele
Video Bielefeld gibt sich kämpferisch
Zum Genießen
Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 15. Bundesliga-Spieltags

Kahn warnt vor kampfstarken Arminen

Die Münchner haben die kampfbetonte Partie im UEFA-Cup beim SC Braga (1:1) unbeschadet überstanden. Obwohl einige Spieler über leichte Blessuren klagten, stehen sie bei Arminia Bielefeld zur Verfügung. Zudem kehrt Lukas Podolski in den Kader von Trainer Ottmar Hitzfeld zurück. Der Angreifer hatte zuletzt wegen einer Zehenprellung gefehlt, legte aber am Freitag im heimischen München beim Training eine Doppelschicht ein. Auch die angeschlagenen Mark van Bommel (Prellung am Zeh), Oliver Kahn (Sprunggelenk), Philipp Lahm und Christian Lell (beide Prellungen am Ellenbogen) signalisierten Einsatzbereitschaft für die Partie auf der ausverkauften Alm in Bielefeld. Der gesperrte Lucio soll durch Daniel van Buyten ersetzt werden. Nach der ersten Saisonniederlage im vorigen Auswärtsspiel in Stuttgart will der Spitzenreiter einen wichtigen Schritt Richtung Herbstmeisterschaft tun. "Die Spiele in Bielefeld hatten es immer in sich. Die Arminia hat uns alles abverlangt, vor allem kämpferisch immer voll dagegen gehalten", warnte Torhüter Kahn.


Spieler des Tages Sergej Barbarez
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Beetle Bielefeld mit City-Vorteilen?

Bielefeld hofft auf ein ähnliches Erfolgserlebnis wie in der vorigen Saison, als der hohe Favorit mit 2:1 geschlagen wurde. Allerdings stehen die Vorzeichen denkbar schlecht: In den vergangenen neun Spielen verbuchte die Arminia ganze fünf Punkte und 5:23 Tore. Dennoch sieht Trainer Ernst Middendorp eine Chance: "Das ist wie VW Beetle gegen Porsche. Aber wir sind nicht auf der Autobahn unterwegs, sondern im Stadtgebiet und müssen gucken, ob der Beetle nicht hier und da einen Vorteil hat." Nach dreimonatiger Zwangspause kehrt Petr Gabriel ins Team zurück. Der Tscheche ersetzt den verletzten Matthias Langkamp (Muskelfaserriss) in der Innenverteidigung. Der von einem Haarriss im Fuß genesene Gabriel hatte sein letztes Bundesliga-Spiel am 4. Spieltag in Duisburg bestritten. Obwohl er zuletzt Kritik an der Personalpolitik von Middendorp geübt hatte, beorderte ihn der Trainer zurück in das Team. "Er haut sich im Training richtig rein", lobte Middendorp.

Spielberichte Stuttgart - Dortmund | Schalke - Bochum
Spielberichte Wolfsburg - Frankfurt | Hertha - Leverkusen
Spielberichte Bremen - Hamburg | Cottbus - Karlsruhe

Freitagsspiel Hannover schießt drei Tore in den letzten zehn Minuten

Bommer denkt an zwei Sturmspitzen

Im Krisengipfel zwischen Schlusslicht Duisburg und dem Tabellensechzehnten 1. FC Nürnberg zählt nur ein Sieg. Bei den Gastgebern hat Vereinschef Walter Hellmich nach vier Niederlagen in Serie einen Medienboykott verordnet, um die Konzentration seiner Spieler zu erhöhen. MSV-Trainer Rudi Bommer erwägt, mit zwei Sturmspitzen zum Erfolg zu kommen. Möglich ist, dass er für den angeschlagenen Manasseh Ishiaku den Brasilianer Ailton von Beginn an stürmen lässt. Wieder einsatzfähig ist auch Roque Junior, der für Fernando Santos in die Abwehr kommen könnte.

Statistik spricht für und gegen den MSV

Die Nürnberger müssen an der Wedau mit großer Wahrscheinlichkeit ohne den angeschlagenen Stürmer Iwan Saenko auskommen. Der Russe klagte nach dem 2:2 der Franken am Donnerstag im UEFA-Pokal-Spiel bei Zenit St. Petersburg (2:2) über ein geschwollenes Knie. Ein Einsatz von Saenko sei nahezu ausgeschlossen, sagte Club-Trainer Hans Meyer. Außerdem müssen die Nürnberger im Kellerduell beim Tabellenvorletzten ohne Mittelfeldspieler Peer Kluge (Gelb-Sperre) auskommen. Für den Club waren Reisen in den Westen der Republik meist frustrierend: Der einzige Auswärtssieg in Duisburg liegt knapp 32 Jahre zurück. Jedoch ist der MSV in der laufenden Saison mit nur drei Punkten das heimschwächste Team der Liga.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal