Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - 2. Bundesliga: Kampf um die besten Plätze am 15. Spieltag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

15. Spieltag - Sonntagspiele  

Der Kampf um die besten Plätze

01.12.2007, 23:25 Uhr | sid, t-online.de

Freiburgs Uzoma (Foto: imago)Freiburgs Uzoma (Foto: imago) Spitzenreiter Mönchengladbach hat sich bei Aufsteiger Wehen Wiesbaden einen kleinen Ausrutscher erlaubt und nur einen Punkt geholt - nun liegt es an den Verfolgern, wieder näher an den Ligaprimus ranzurücken. Allen voran bietet sich dem SC Freiburg am 15. Spieltag der 2. Bundesliga die große Chance, denn die Breisgauer können mit einen Sieg bis auf einen Zähler an die Borussia ranrücken. Aber auch München 1860, der 1. FC Köln und Greuther Fürth liegen auf der Lauer.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Duell der gegensätzlichen Trends

Freiburg muss beim Abstiegskandidaten Kickers Offenbach antreten. Die Gastgeber sind seit acht Spielen ohne Sieg und warten zudem weiter auf den ersten eigenen Treffer nach zwei Partien unter ihrem neuen Trainer Jörn Andersen. Ganz anders dagegen der Trend beim SC: Das Team von Robin Dutt (28 Punkte) hat seit fünf Begegnungen nicht mehr verloren.

Heimschwäche trifft auf Auswärtsschwäche

Die zuletzt auf Tabellenrang sechs abgerutschten Fürther (23 Punkte) müssen gegen Aufsteiger Osnabrück ran. Seit vier Spielen haben die Kleeblätter nicht mehr vor eigenem Publikum gewonnen. Osnabrück stellt mit nur einem Zähler aus sieben Begegnungen das schwächste Auswärtsteam der Liga. Im Aufwind befindet sich dagegen 1860 München (24 Punkte), das eine Miniserie von vier Begegnungen ohne Niederlage vorzuweisen hat. Das bedeutet im Moment Rang vier für die Löwen, und weil Aufstiegskonkurrent Mainz (25 Punkte) erst am Montag in Aachen ran muss, kann 1860 zumindest vorübergehend Rang drei erklimmen. Den Gästen aus Paderborn gelang mit dem jüngsten 1:0 gegen Fürth der erste Saisonsieg.

Köln gegen Augsburg

Ebenfalls in Reichweite der begehrten Ränge ist nach zwei Siegen in Folge auch wieder der 1. FC Köln, der punktgleich mit München auf Platz fünf liegt. Gegner der Rheinländer ist der FC Augsburg, der mit dem jüngsten 1:0-Sieg gegen Aachen indirekt für die Entlassung von Alemannia-Coach Guido Buchwald verantwortlich war. Außerdem: Koblenz tritt gegen den starken Aufsteiger Hoffenheim an, der als Tabellenachter weiter Kontakt zum oberen Ligadrittel halten will.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017