Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - EM 2008: Stimmen zur Auslosung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stimmen zur Auslosung  

"Kroatien ist am meisten zu fürchten"

02.12.2007, 14:33 Uhr | sid, dpa

Joachim Löw (Bundestrainer):

"Ich würde nicht unbedingt von einem Glückslos reden. Österreich spielt mit der ganzen Nation im Rücken, das ist nicht zu unterschätzen. Kroatien hat in der Qualifikation England eliminiert, und wie schwer es gegen Polen ist, haben wir bei der WM gesehen. Aber wir haben gute Chancen, die nächste Runde zu erreichen. Die Reihenfolge der Spiele spielt keine Rolle. Wir müssen uns da durchsetzen. Das Vorbereitungsspiel gegen Österreich werden wir trotzdem machen. Es sind dann ja noch vier Monate Zeit bis zum Turnier. In der Gruppe C treffen die Top-Mannschaften Europas aufeinander. Da wird es schwer, sich durchzusetzen. Ich bin froh, dass wir da nicht zugelost wurden."

Oliver Bierhoff (Manager der DFB-Elf)

"Ich denke, wir können sehr zufrieden sein, wenn man die anderen Gruppen sieht. Gegen den Gastgeber zu spielen ist nicht einfach. Die Österreicher haben sicherlich Probleme in der Nationalmannschaft. Sie mussten keine Qualifikation spielen, aber sie haben einen Heimvorteil. Zuhause zu spielen und Motivation sind nicht zu unterschätzen. Die Polen sind auf keinen Fall zu unterschätzen, das haben wir erst vor einem Jahr gemerkt. Kroatien ist auf dem Papier die Mannschaft, die am meisten zu fürchten ist."

Andreas Ivanschitz (Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft)

"Deutschland ist in der Gruppe natürlich haushoher Favorit. Viele in Österreich haben sich Deutschland als Gegner gewünscht, da freuen sich alle, aber es ist natürlich ein sehr schweres Los. Für uns wird viel von unserem Eröffnungsspiel abhängen. Aber ich rechne mir im Kampf um den zweiten Platz in unserer Gruppe schon Chancen aus."

Josef Hickersberger (Teamchef Österreich)

"Das ist ein großes Los für uns. Wir hoffen auf eine ähnliche Euphorie in Österreich, wie sie Deutschland 2006 bei der WM im eigenen Land hatte."

Andreas Herzog (Co-Trainer Österreich)

"Deutschland ist in unserer Gruppe Favorit, wir rechnen uns aber auch etwas aus und möchten auf jeden Fall auch Deutschland schlagen, dass das schwierig wird, ist uns klar. Wir rechnen uns insgeheim schon gute Möglichkeiten aus. Wir waren in den letzten Jahren und Jahrzehnten nicht erfolgreich und das muss auch mal wieder aufhören. Wir rechnen uns gegen Polen und Kroatien gute Chancen aus."

Slaven Bilic (Nationaltrainer Kroatien)

"Wir haben sehr viel Respekt vor den Deutschen, aber wir haben eine gute Mannschaft, voller Qualität. Wir können gegen jede Mannschaft in Europa spielen und werden gut sein."


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal