Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hockey - Champions Trophy: Deutschland mit grandiosem Start

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hockey  

Deutschland mit grandiosem Start

12.02.2010, 23:04 Uhr | dpa

Matthias Witthaus (li.) und sein Gegenspieler Chul Kim (Foto: dpa)Matthias Witthaus (li.) und sein Gegenspieler Chul Kim (Foto: dpa) Drei Spiele, drei Siege: Hockey-Weltmeister Deutschland hat beim 29. Turnier um die Champions Trophy in Malaysia einen Traumstart hingelegt. Nach dem 5:2 zum Auftakt über Pakistan und dem 4:0 gegen Großbritannien setzte die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise beim hart erkämpften, aber verdienten 2:1 (0:1) in Kuala Lumpur gegen Südkorea ihren Siegeszug fort und weist als einziges Team und Spitzenreiter optimale neun Punkte auf. "Die Mannschaft hat vor allem in der zweiten Halbzeit einen enormen Siegeswillen gezeigt und mit konsequentem Spiel hochverdient die Punkte geholt", lobte Weise. Seine Vorgabe, in Malaysia unter die Top drei kommen zu wollen, ist weiterhin im Bereich des Möglichen.

Wiedergutmachung gegen Spanien?

Der Stuttgarter Nicolas Emmerling (41. Minute) und Sebastian Draguhn (55.) trafen gegen die aufstrebenden Koreaner für das DHB-Team, das sich nach dem frühen Rückstand durch Woon Kon Yeo (5.) den Dreier durch eine klare Leistungssteigerung nach der Pause verdiente. Beim Turnier der weltbesten Hockey-Teams geht es gegen Vize-Europameister Spanien weiter - eine gute Möglichkeit zur Revanche für das Halbfinal-Aus bei der EM im August in Manchester. Die Iberer trotzen EM-Champion Niederlande ein 3:3 ab.

Nummer zwei gesucht

Auch an den Tagen zuvor hatte die nicht in Bestbesetzung nach Asien gereiste Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes überzeugt. Und das, obwohl unter anderem Stammkeeper Uli Bubolz, auf den Weise diesmal bewusst freiwillig verzichtet hat, um die beste Nummer 2 ausfindig zu machen, sowie die verletzten Zeller-Brüder fehlen. Andererseits sind immer noch elf Weltmeister von 2006 im 18er-Kader.

"Eine wirklich saubere Leistung"

Gegen Pakistan konnte auch ein wegen starker Regenfälle um mehr als eine Stunde verspäteter Anpfiff die Deutschen nicht aus der Fassung bringen. Oliver Korn (2), Moritz Fürste, Philip Witte und Rückkehrer Florian Keller trafen zum wichtigen Auftaktsieg. Beim glatten 4:0 gegen Großbritannien waren dann Matthias Witthaus (2), Carlos Nevado und Draguhn erfolgreich. Weise lobte seine Mannen auch da schon und bescheinigte ihnen "eine wirklich saubere Leistung".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal