Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Ribéry schießt München zurück an die Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

15. Spieltag - Sonntagsspiele  

Ribéry schießt München zurück an die Spitze

02.12.2007, 16:50 Uhr | t-online.de

Jubel beim FC Bayern (Foto: ddp)Ein Start-Ziel-Sieg in Sachen Herbstmeisterschaft des FC Bayern nimmt weiter Formen an. Zum Abschluss des 15. Spieltags gewannen die Münchner bei Arminia Bielefeld mit 1:0 und holten sich damit die Tabellenführung von Werder Bremen zurück. Zwei Partien vor Ende der Hinrunde hat das Team von Trainer Ottmar Hitzfeld wieder einen Punkt Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Bremen auf Rang zwei. Im zweiten Sonntagsspiel setzte sich Aufsteiger Duisburg mit 1:0 gegen Pokalsieger Nürnberg durch.


Zum Durchklicken Die Elf des 15. Bundesliga-Spieltags
Zum Genießen
Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 15. Bundesliga-Spieltags
Spieler des Tages Sergej Barbarez

Zuma scheitert knapp

Vor knapp 24.000 Fans auf der ausverkauften früheren Bielefelder Alm holten die Münchner ihren elften Saisonsieg, ohne dabei besonders zu glänzen. Eine tolle Einzelleistung von Frankreichs Vizeweltmeister Franck Ribéry brachte den Branchenprimus relativ früh in Führung (22.). Die Gastgeber versteckten sich nicht gegen den großen Favoriten und hätten durch Sibusiso Zuma auch zum Torerfolg kommen können. Doch der Südafrikaner scheiterte mit einem Schuss am Pfosten (20.). In der zweiten Hälfte bestimmte der FC Bayern das Spiel, aber Demichelis (53.) und Klose (62.) verpassten die vorzeitige Entscheidung. Während München den Platz an der Sonne zurückerobert hat, verfügt die Arminia durch die achte Saison-Niederlage als 14. nur noch über drei Punkte Puffer zu den Abstiegsrängen.


Spielbericht Bielefeld - FC Bayern | Duisburg - Nürnberg
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Grlic stoppt die Negativserie

Der MSV Duisburg hat sein kurzes Gastspiel auf dem letzten Tabellenrang nach nur einer Nacht wieder beendet und zudem die Negativserie von vier Niederlagen in Folge gestoppt. Dank eines sehenswerten Treffers von Ivica Grlic (72.) setzten sich die Zebras im Kellerduell gegen den 1. FC Nürnberg durch. Die 23.000 Zuschauer in Duisburg sahen ein mäßiges Bundesligaspiel mit nur wenigen Chancen auf beiden Seiten, das erst in der zweiten Hälfte höheren Ansprüchen genügte. Die beiden Klubs liegen nun punktgleich auf den Plätzen 16 und 17 mit zwei Zählern Abstand zum rettenden Ufer.


Samstagsspiele Bremen gewinnt im Nordderby
Freitagsspiel Hannover schießt drei Tore in den letzten zehn Minuten

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal