Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Deutsche Herren klar auf Endspiel-Kurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hockey - Champions Trophy  

Deutsche Herren klar auf Endspiel-Kurs

12.02.2010, 23:04 Uhr | dpa

Deutschland Fuerste (re.) gegen Hertzberger (Foto: dpa)Deutschland Fuerste (re.) gegen Hertzberger (Foto: dpa) Hockey-Weltmeister Deutschland ist bei der Champions Trophy in Malaysia als ungeschlagener Spitzenreiter weiter auf Final-Kurs. Gegen den Erzrivalen und Europameister Niederlande rettete Florian Keller mit seinen Treffern in der 13. und 58. Minute dem Team von Bundestrainer Markus Weise in Kuala Lumpur ein 3:3 (1:2). Nach vier Siegen und diesem Teilerfolg kann die DHB-Auswahl (13 Punkte) gegen Gastgeber Malaysia die Endspiel-Teilnahme perfekt machen.

Schwierige Rahmenbedingungen nagen an der Substanz

"Mit diesem Unentschieden können wir gut leben, unsere Chancen auf die Endspiel-Teilnahme haben sich auch durch die 2:3-Niederlage Australiens gegen Spanien weiter verbessert", sagte Bundestrainer Weise zufrieden. Bei 25 Grad und 94-prozentiger Luftfeuchtigkeit merkte man dem deutschen Team nach fünf Spielen in den vergangenen sieben Tagen einen gewissen Substanzverlust an. Darauf führte Weise auch den diesmal ungewohnt hohen Anteil an individuellen Fehlern an.

Pech für Max Weinhold

Neben Stürmer Keller, der nach gut zweijähriger Abwesenheit in Malaysia sein Comeback im DHB-Team gab, war Jan Marco Montag (56.) für Deutschland erfolgreich. Für die Niederlande, die durch Taeke Taekema (4.) und Rogier Hofmann (33.) zweimal in Führung gingen, konnte in der turbulenten Schlussphase Rob Reckers (64.) den zwischenzeitlichen 2:3-Rückstand noch ausgleichen. Pech hatte Torhüter Max Weinhold, der nach einem Zusammenprall mit Verdacht auf Bänderdehnung im Kniegelenk gegen Christian Schulte ausgewechselt werden musste (43. Minute).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal