Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - 2. Bundesliga: Daum will gegen Mainz die Erfolgsserie fortsetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

16. Spieltag - Freitagsspiele  

Daum: "Wir wollen die Erfolgsstory fortschreiben"

07.12.2007, 13:12 Uhr | dpa, t-online.de

Kölns Coach Christoph Daum (Foto: imago)Kölns Coach Christoph Daum (Foto: imago) Mit dem brisanten Duell der Verfolger biegt die 2. Liga auf die Zielgerade der Hinrunde ein: Zum Auftakt des 16. Spieltags empfängt der Dritte Mainz 05 den Vierten 1. FC Köln zum rheinischen Gipfeltreffen. Dem Sieger winkt der Sprung auf Rang zwei, mindestens für zwei Nächte. Denn Freiburg tritt erst am Montag an - gegen den seit vierzehn Spielen unbesiegten Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Daum schwärmt von seinem Team

Nach Monaten voller Rückschläge ist Trainer Christoph Daum mit seinen Geißböcken dank des Zwischenspurts von zuletzt drei Siegen wieder zurück im Aufstiegsrennen. "Wir haben miteinander und füreinander gespielt", geriet der Erfolgscoach angesichts der Auftritte seiner Kölner regelrecht ins Schwärmen. „Wir wollen die Erfolgsstory fortschreiben, wir wollen jetzt auch in Mainz punkten“, so Daum in der Zeitung "Die Welt". Und weiter: „Diese Partie ist ein wichtiger Gradmesser. Gegen Gegner wie zuletzt Augsburg geht’s in der Öffentlichkeit immer nur darum, wie hoch wir gewinnen. Aber in Mainz gibt es für uns jetzt richtig was zu gewinnen.“ Jürgen Klopp, der Coach der Gastgeber hält vor dem Showdown dagegen. „Wir wollen richtig einen raushauen. Nach dem, was man aus Köln so alles hört, sind wir ja chancenlos.“

Montagsspiel Mainz demontiert Aachen
Sonntagsspiele Freiburg strauchelt, Köln holt auf
Freitagspiele Gladbach setzt Erfolgsserie fort

Aachen: "Der Zug ist abgefahren"

Desillusioniert ist Bundesliga-Absteiger Alemannia Aachen nach dem verpatzten Neuanfang unter Interimscoach Jörg Schmadtke. "Wir brauchen über die ersten drei Plätze bis zum Winter nicht mehr zu diskutieren. Der Zug ist abgefahren", so Schmadtke nach dem 0:3 im jüngsten Zweitligaspiel gegen Mainz fest. Im Heimspiel gegen den nur einen Punkt schlechteren Tabellennachbarn St. Pauli bietet sich dem Zehnten der 2. Liga die Chance, den freien Fall zu stoppen.

Verlässt Aue die Abstiegszone?

Um wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg geht es für Erzgebirge Aue gegen TuS Koblenz. Mit dem fünften Saisonsieg können die Ostdeutschen die Abstiegsränge verlassen. Allerdings wartet die Mannschaft von Trainer Gerd Schädlich seit drei Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Gegen die auswärtsstarken Gäste sollte Aue zusätzlich gewarnt sein, schließlich holte das Rapolder-Team schon acht Punkte auf fremden Plätzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal