Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Spionage-Affäre: FIA verlegt die Verhandlung in den Februar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

FIA verlegt die Verhandlung in den Februar

07.12.2007, 15:40 Uhr | dpa

FIA-Präsident Max Mosley (Foto: imago)FIA-Präsident Max Mosley (Foto: imago) Die Entscheidung über Sanktionen für die kommende Saison gegen McLaren-Mercedes in der Spionage-Affäre um vertrauliche Ferrari-Information ist vertagt worden. Der britisch-deutsche Formel-1-Rennstall sowie die Scuderia und die anderen Teams sollen am 14. Februar in Paris bei einer außerordentlichen Sitzung des 26-köpfigen Gremiums die Chance haben, sich zum Untersuchungs- Bericht zu äußern. Dies teilte der Internationale Automobilverband FIA nach der Sitzung des Weltrates in Monte Carlo mit.

Spionage-Affäre II Renault geht straffrei aus

Rekordgeldstrafe und Punktabzug

McLaren-Mercedes war am 13. September vom sogenannten World Council mit der Rekordgeldstrafe von 100 Millionen Dollar und dem Abzug aller Konstrukteurspunkte 2007 belegt worden. Zudem wurde eine eingehende Untersuchung der silbernen Rennwagen für die kommende Saison angeordnet. Diese wurde in den vergangenen Wochen von unabhängigen Experten durchgeführt.

Austausch der beiden Chefmechaniker

Geprüft werden sollte, ob Informationen aus den Ferrari-Unterlagen in den Bau der neuen Autos eingeflossen sind. Die 780 Seiten umfassenden Daten der Scuderia hatte der frühere McLaren-Chefdesigner Mike vom einstigen Ferrari-Chefmechaniker Nigel Stepney erhalten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal