Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Werder Bremen überwintert als Bayern-Jäger Nummer 1

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder Bremen - Bayer Leverkusen  

Bremen überwintert als Bayern-Jäger Nummer 1

13.12.2007, 15:29 Uhr | dpa

Castro (li.) und Jensen im Kopfballduell (Foto: Reuters)Castro (li.) und Jensen im Kopfballduell (Foto: Reuters)Im Spitzenspiel der Bundesliga hat sich Werder Bremen zum Hinrunden-Abschluss gegen Bayer Leverkusen souverän durchgesetzt und überwintert punktgleich mit Bayern München auf Platz zwei. Vier Tage nach dem letzten Saison-Auftritt in der Champions League gelang den Hanseaten mit dem 5:2 (1:1) in der Bundesliga ein versöhnlicher Jahres-Abschluss. Mit 36 Punkten führt München nur durch das deutlich bessere Torverhältnis die Tabelle an. Die Tore für die Bremer schossen Ivan Klasnic (30./63.), Diego (50.) mit seinem neunten Treffer sowie Clemens Fritz (57.) und Markus Rosenberg (69.). Tranquillo Barnetta (6.) hatte die Werkself in Führung gebracht, Stefan Kießling (76.) gestaltete das Ergebnis für Bayer erträglicher.

Zum Genießen
Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 17. Bundesliga-Spieltags
Von Kornetzky bis Klasnic Die Elf des 17. Bundesliga-Spieltags
Statistiken & Co. Vereinsinfos Werder Bremen | Vereinsinfos Bayer Leverkusen

Der Tag des Ivan Klasnic

Werder-Coach Thomas Schaaf musste nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Boubacar Sanogo (Pferdekuss) und Kapitän Frank Baumann (Adduktorenprobleme) sowie der Rot-Sperre von Hugo Almeida erneut umstellen. Im Sturm bot er neben Markus Rosenberg zum dritten Mal nach seiner Nierentransplantation Ivan Klasnic auf. Schon bei der Vorstellung skandierten die meisten der 39.308 Zuschauer den Namen des kroatischen Angreifers. Doch es brauchte erst einen Sturmlauf der Gäste, um Klasnic und die Werder-Offensive in Schwung zu bringen.

Bayer startet mit Schwung

Bereits nach drei Minuten hatte Barnetta nach Flanke von Nationalstürmer Kießling die Möglichkeit zur Führung. Die unsichere Bremer Abwehr sah auch drei Minuten später beim 0:1, als Paul Freier nach einem vorbildlichen Konter auf Barnetta passte, schlecht aus. Der Verbund um den wiedergenesenen Per Mertesacker wirkte auch schläfrig, als Vratislav Gresko (14.) nach einem schnellen Gegenstoß das Gehäuse von Werders Torhüter Tim Wiese verpasste. Bayer war zu Beginn anzumerken, dass sie fünf Spiele in Serie gewonnen hatten. Den Ausfall von Bernd Schneider (Muskelverletzung) konnte Sergej Barbarez aber nicht wettmachen. Eine weitere Topchance vergab Kießling, als er allein auf Wiese zulief und der ihm den Ball vom Fuß spitzelte.

Diego kommt spät in Fahrt

In seinem 50. Bundesliga-Spiel für die Hanseaten kam Regisseur Diego erst langsam ins Spiel, riss seine Mitspieler nach einer halben Stunde dann aber doch mehr und mehr mit. Der Brasilianer passte nach 30 Minuten ins Zentrum auf den bis dahin indisponierten Tim Borowski - und Klasnic musste zum Ausgleich nur noch abstauben. Aufreger der Partie, die nach anfänglichen Unzulänglichkeiten der Gastgeber besser wurde, war eine Szene in der 40. Minute, als Karim Haggui Rosenberg im Strafraum zu Fall brachte. Schiedsrichter Knut Kircher verwehrte den Hanseaten den berechtigten Elfmeter. Sekunden vor der Pause wehrte Bayers Keeper einen stramm geschossenen Klasnic-Freistoß ab.

Werkself bricht zusammen

Wie verwandelt kamen die Norddeutschen aus der Kabine und starteten einen regelrechten Sturmlauf. Diego nutzte eine Unsicherheit in Bayers Abwehr und brachte sein Team auf die Erfolgsstraße. Danach ging es Schlag auf Schlag: Fritz markierte nach Vorlage von Daniel Jensen die Vorentscheidung zum 3:1, ehe der toll aufgelegte Klasnic mit seinem zweiten Tor und Rosenberg den Torreigen vollendeten. Kießlings Treffer war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal