Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - VfL Wolfsburg: Spekulationen um Jens Lehmann reißen nicht ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg  

Alles nur ein Ablenkungsmanöver?

14.12.2007, 09:46 Uhr | dpa, t-online.de

Hat sich Jens Lehmann im Geheimen getroffen? (Foto: imago)Hat sich Jens Lehmann im Geheimen getroffen? (Foto: imago) Die Gerüchte um einen Wechsel von Jens Lehmann in der Winterpause zum Bundesligisten VfL Wolfsburg wollen nicht abreißen. Noch in den letzten Tagen verkündete die deutsche Nummer Eins, er wolle auf jeden Fall "bis zum Sommer 2008 in London zu bleiben", um seiner Familie keinen Umzug zuzumuten, und auch VfL-Coach Felix Magath räumte dem Transfer keine großen Chancen ein. "Es gibt kein Bestreben, Kontakt zu Jens Lehmann aufzunehmen, so lange nicht klar ist, ob er London verlassen will", sagte Magath in der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung". Auch gegenüber den "Ruhr Nachrichten zeigte sich der 54-Jährige pessimistisch: "Meine Informationen besagen, dass Lehmann in London bleibt". Doch das ganze Dementieren und Abwiegeln könnte bloß ein Ablenkungsmanöver sein, um die Ablösesumme, die bei etwa einer Million Euro liegen soll, nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Nach Angaben der "Wolfsburger Nachrichten" soll bereits nach dem 2:2 in Frankfurt, wo VfL-Keeper Simon Jentzsch zur Halbzeit ausgewechselt wurde, ein Geheimtreffen in einem Wolfsburger Nobelhotel stattgefunden haben.

London Lehmann dementiert Wechselgerüchte
Fußball-Datenbank Spielerporträt Jens Lehmann
Vorschau Der 17. Bundesliga-Spieltag

Vertragsinhalte grob umrissen

In einem "für die Öffentlichkeit unzugänglichen Bereich" des Ritz-Carlton hätten sich Lehmann, sein Berater Andreas Gross, Magath und VW-Boss Martin Winterkorn zu einem "netten" Gespräch getroffen. Konkret wurde man noch nicht, doch soll Lehmann für anderthalb Jahre in Wolfsburg unterschreiben und dabei fürstlich mit vier Millionen Euro im Jahr entlohnt werden. Winterkorn bezeichnete einen Wechsel von Lehmann zum VfL als "denkbar". Auch VfL-Aufsichtsratsmitglied Stephan Grühsem äußerte sich positiv zu dem Transfer, durch den der Nationaltorwart Spielpraxis vor der EM-Endrunde 2008 sammeln könnte.

Statistiken & Co. Vereinsinfos VfL Wolfsburg

Entscheidung über Arsenal-Zukunft steht bevor

Nach dem zweigeteilten Echo auf Lehmanns Comeback in der Champions League gegen Steaua Bukarest bleibt seine Zukunft beim FC Arsenal weiter offen. Lob gab es von Trainer Arsène Wenger, die englische Presse ließ jedoch kein gutes Haar an der Leistung des 38-Jährigen. Sollte Lehmann beim nächsten Liga-Spiel gegen den FC Chelsea wieder auf der Tribüne sitzen, ist der Kampf um die Nummer eins im Gunners-Tor wohl endgültig verloren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal