Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - 17. Spieltag: Rostock befreit sich aus dem Tabellenkeller

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

17. Spieltag - Sonntagsspiele  

Rostock befreit sich aus dem Tabellenkeller

16.12.2007, 18:49 Uhr | t-online.de

Jubel bei Hansa Rostock (Foto: ddp)Jubel in Rostock, Enttäuschung in Duisburg - zum Hinrunden-Abschluss könnte die Stimmung bei den Abstiegskandidaten unterschiedlicher nicht sein. Hansa Rostock kam am 17. Spieltag der Bundesliga zu einem verdienten 2:0 (2:0)-Erfolg gegen den VfL Bochum. Damit verlässt die Elf von Trainer Frank Pagelsdorf die Abstiegszone und überwintert mit 17 Punkten auf Rang 15. Beim MSV Duisburg ist die Lage dagegen ernster. Die Zebras mussten eine 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt hinnehmen und verbringen die Winterpause auf dem letzten Tabellenplatz (13 Punkte).

Zum Genießen
Von Kornetzky bis Klasnic Die Elf des 17. Bundesliga-Spieltags
Samstagsspiele Bayern zittern sich zur Herbstmeisterschaft
Freitagsspiel Cottbus deklassiert Hannover

Bochum in der Offensive ohne Durchschlagskraft

Bereits nach sieben Minuten schoss Kai Bülow seine Rostocker mit 1:0 in Front. Die 18.000 Zuschauer in der DKB-Arena sahen, wie die Gastgeber mit der Führung im Rücken das Spiel kontrollierten und immer wieder zu Chancen kamen. Zwei Minuten vor der Pause erhöhte Sebastian Hähnge auf 2:0 und sorgte somit für die Vorentscheidung. Nach dem Wechsel konzentrierten sich die Rostocker auf die Defensive und kamen nur noch vereinzelt durch Konter vor das Tor von Bochums Keeper René Renno. Da der VfL jedoch zu wenig tat, um die Hausherren ernsthaft in Gefahr zu bringen, konnte der Ostklub die Führung verwalten und brachte den Sieg ungefährdet über die Zeit.

Spielberichte Rostock -Bochum | Duisburg - Frankfurt
Die Lage der Liga Der Herbstmeister fühlt sich wie ein Absteiger
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Amanatidis lässt Frankfurt jubeln

Die Duisburger agierten gegen Frankfurt von Beginn an unsicher. Zwar waren die Zebras nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft, doch im Spiel nach vorne präsentierten sich die Gastgeber einfach zu harmlos. Ioannis Amanatidis war es dann, der nach einem gewonnenen Zweikampf gegen Duisburgs Christian Weber das 1:0 für die Hessen schoss (40. Minute). Im zweiten Durchgang bemühten sich die Bommer-Schützlinge, bei denen der bisher enttäuschende Ailton in der Startelf stand, um den Ausgleich, blieben aber insgesamt zu harmlos. In der 49. Minute hatte Faton Toski das 2:0 für Frankfurt auf dem Fuß, vertändelte den Ball aus aussichtsreicher Position aber leichtfertig. Für das Team von Friedhelm Funkel bleibt nach einer durchwachsenen Hinrunde Tabellenplatz neun.

Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 17. Bundesliga-Spieltags

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal