Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ralf Schumacher trennt sich von Manager Hans Mahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ralf Schumacher  

Ralf Schumacher feuert seinen Manager

24.12.2007, 11:49 Uhr | Motorsport-Total.com

Ralf Schumacher und Hans Mahr (Foto: xpb.cc)Ralf Schumacher und Hans Mahr (Foto: xpb.cc) Ralf Schumacher verweilt derzeit mit seiner Familie in Salzburg, wo er abseits des Formel-1-Stresses der vergangenen Jahre mit seiner Familie besinnliche und eher ruhige Weihnachtsferien verbringt. Wie seine motorsportliche Zukunft aussehen soll, steht noch nicht fest, aber besiegelt ist bereits, dass sie nicht mehr von Hans Mahr gemanagt wird. #

Zum Durchklicken Ralfs Karriere in Bildern

Das große Sport-Quiz 2007
Topverdiener im Sport Ralf ist bester Deutscher

Bisher kein Team für Ralf

Der österreichische Medienexperte hatte das Management des zweiten Schumacher-Bruders im Sommer 2006 von Willi Weber übernommen - mit dem primären Ziel, für seinen Schützling einen neuen Formel-1-Vertrag für 2008 und danach auszuhandeln. Dies gelang aber nicht: Nicht nur, dass die Toyota-Gage von angeblich 14 Millionen Euro jährlich illusorisch war, fand sich letztendlich auch kein Team mehr, das den Deutschen engagieren wollte und will.

Zum Durchklicken Die deutschen Piloten in der Formel 1
Zum Durchklicken Fotos von den Tests für Toro Rosso & Schumi II
Ausstieg? Ralf fährt nicht mehr in der Formel 1

Mahr zurück zu den Medien

Schumacher bestätigte gegenüber "Motorsport-Total.com", dass sich Mahr in Zukunft wieder vermehrt um das Medienbusiness kümmern möchte, schließlich ist der Österreicher seit Januar wieder in den Bereichen Osteuropa und Sportrechte für die RTL-Gruppe tätig. Darüber hinaus hat er sich schon vor einiger Zeit mit seiner in Köln ansässigen Firma MahrMedia selbstständig gemacht.

Langjährige Tätigkeit für RTL

Vor seiner Karriere im Medienbusiness arbeitete Mahr in den 1970er- und 1980er-Jahren als Wahlkampfmanager des österreichischen Bundeskanzlers Bruno Kreisky. Sein Standing in der Branche hat er aber vor allem seiner langjährigen Tätigkeit für RTL zu verdanken. Von 1994 bis 2004 war er dort Chefredakteur.

Rennkalender 2008


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal