Sie sind hier: Home > Sport >

Acht Motoren pro Rennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

MCLAREN-MERCEDES MP4-23  

Acht Motoren pro Rennen

08.01.2008, 10:16 Uhr

Zu jedem Grand Prix werden etwa 30 Tonnen Fracht verschickt, darunter drei komplette Rennwägen mit jeweils fast 600 Kilogramm. Drei Ersatzgetriebe werden mitgeschickt, zwei davon sind fest mit der hinteren Aufhängung verbunden, ein weiteres ist separat gelagert. Pro Rennen sind acht Motoren mit an Bord. In jedem Auto ist ein Triebwerk bereits eingebaut, dazu kommen zwei weitere für die Freitagstrainings und drei Ersatzmotoren für den Rest des Wochenendes.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Anzeige
1000 Tester für Hörgeräte gesucht - jetzt Platz sichern

Teilnehmen und die neueste Hörgeräte-Generation kostenlos testen. zur Audibene Hörstudie. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal