Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Transfermarkt: Werder Bremen droht Klage der FIFA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder Bremen  

Werder Bremen droht Klage bei der FIFA

09.01.2008, 13:31 Uhr | t-online.de

Carlos Alberto (Foto: imago)Carlos Alberto (Foto: imago) Dem Fußball-Bundesligisten Werder Bremen droht wegen des Transfers von Carlos Alberto eine Klage des Weltverbands FIFA. Das berichtet "Welt Online". Die Bremer führen derzeit offenbar einen Rechtsstreit mit dem brasilianischen Klub Corinthians, der russischen Investment-Firma MSI sowie der Vermarktungsagentur „Rio Football Services Limited“. Werder hatte im Dezember Klage in Brasilien eingereicht, um das bisherige Vorgehen zu legitimieren. Von der acht Millionen Gesamtablöse hatte Bremen bisher vier Millionen gezahlt. Die Ende 2007 fällige zweite Rate in Höhe von zwei Millionen wurde an keine der drei Parteien ausgezahlt, sondern auf einem Treuhandkonto hinterlegt. Die Bremer verweigerten die Zahlung bislang mit der Begründung, dass unklar sei, ob Albertos Ex-Klub Corinthians oder die MSI, die die Rechte an dem Spieler besaß, das Geld erhält.

Carlos Alberto & Co. Die Pflegefälle der Bundesliga

Wechselbörse Alle Transfer-Aktivitäten der 18 Erstligisten
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligaklubs

Corinthians besteht auf Zahlung

Am 4. Januar hat nun ein brasilianisches Gericht Werder Bremen Recht gegeben. Aber der SC Corinthians besteht auf eine sofortige Auszahlung der vertraglich vereinbarten Rate. Deswegen soll der brasilianische Verein jetzt bei der FIFA vorgefühlt haben, die schriftlich die Ansprüche des Klubs bestätigte. Der Verein aus Sao Paulo wird nun bei der FIFA Klage gegen Werder einreichen, da der Verein das Urteil eines Zivilgerichts nicht anerkennt.

Sind Sie Experte? Das große Hinrunden-Quiz
Video

Rekord-Transfer im Krankenstand

Der Ärger um den Brasilianer nimmt also kein Ende. Alberto selbst befindet sich derzeit im Wartestand. Wegen einer Fehlfunktion der Schilddrüse reiste der Mittelfeldspieler nicht mit ins Trainingslager nach Belek. Wann er wieder einsatzbereit ist, steht noch nicht fest. Geleistet hat der teuerste Einkauf der Bremer Klubgeschichte bislang noch nicht viel: Bei fünf Einsätzen kann er bisher gerade mal 197 Minuten Spielzeit aufweisen.

Ivan Klasnic Hannover will den Stürmer verpflichten
Zum Durchklicken Die Sprüche der Hinrunde
Foto-Show Die Tops und Flops der Bundesliga-Hinrunde

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal