Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball - Olympia-Qualifikation: Stelian Moculescus Team nimmt Kurs aufs Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball  

Deutsche Volleyballer nehmen Kurs aufs Halbfinale

12.02.2010, 22:33 Uhr | dpa

Nach dem packenden Krimi lagen sie sich freudestrahlend in den Armen: Die deutschen Volleyballer haben mit dem zweiten Sieg beim Olympia-Qualifikationsturnier in Izmir einen großen Schritt in Richtung Peking gemacht. Das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu landete nach dem 3:2 über Gastgeber Türkei gegen den EM-Dritten Serbien mit 3:2 (25:22, 24:26, 22:25, 25:19, 15:11) den zweiten Sieg und übernahm mit vier Punkten die Tabellenführung in der Gruppe B. Nur bei einer Niederlage gegen Finnland und einem deutlichen Sieg der Serben über die Türkei wären die Deutschen noch aus dem Halbfinale zu verdrängen. In Izmir wird das Olympia-Ticket aber nur an den Sieger vergeben.

Volleyball Guter Start für die deutsche Auswahl

Glänzender Start vor kleiner Kulisse

"Die Moral ist bewundernswert. Kompliment an meine Mannschaft. Sie hat in schwierigen Situationen die Nerven behalten, aber wir hätten es uns heute wesentlich einfacher machen können", lobte Stelian Moculesu sein Team nach einer dramatischen Partie mit Höhen und Tiefen. Die Deutschen starteten vor nur 300 Zuschauern glänzend, wobei sich vor allem das Zusammenspiel der beiden Champions-League-Gewinner Simon Tischer und Jochen Schöps auszahlte. Die beiden jetzt im Ausland spielenden Profis bestimmten das deutsche Spiel maßgeblich und sorgten für die Grundlage des 25:22-Satzgewinns. Ähnlich positiv verlief zunächst der zweite Abschnitt, ehe beim Stand von 22:19 der Faden verloren ging. Als beim 24:22 zwei Satzbälle nicht verwandelt werden konnten, drehte sich die Begegnung.

Spannung bis zum Schluss

Fortan machte sich Unsicherheit breit und die Serben gewannen im gleichen Maße an Selbstbewusstsein und setzten sich im folgenden Satz mit relativ geringer Gegenwehr der Deutschen durch. Doch nach einigen Auswechslungen ging noch einmal ein Ruck durch das Moculescu-Team, so dass der vierte Satz (25:19) die Wende zugunsten der Deutschen brachte. "Dass wir den zweiten Satz verloren haben, tat sehr weh. Es ist schwer, den Kopf dann frei zu behalten", sagte Björn Andrae, der zu den Punktebringern in den entscheidenden Sätzen gehörte. Spannend blieb die Partie auch im Tiebreak, in dem die DVV-Männer mit 15:11 die Tür nach Peking ein gehöriges Stück weiter aufstießen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal