Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Seeberger setzt Weigelt vor die Tür

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alemannia Aachen  

Seeberger setzt Weigelt vor die Tür

14.01.2008, 17:29 Uhr | sid

Benjamin Weigelt (Foto: imago)Benjamin Weigelt (Foto: imago) Zweitligist Alemannia Aachen hat Defensivspieler Benjamin Weigelt aus disziplinarischen Gründen aus dem Profi-Kader gestrichen. Wie der Bundesliga-Absteiger mitteilte, plant der neue Trainer Jürgen Seeberger nicht mehr mit dem 24-Jährigen, der erst vor der Saison vom FSV Mainz 05 an den Tivoli gewechselt war. Der Linksverteidiger werde nicht mehr mit den Profis trainieren und dürfe sich einen neuen Verein suchen, so die Alemannia.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Alemannia Aachen

Schmadtke: Weigelt mangelt es an Ernsthaftigkeit

"Wir haben bei der Mannschaft einen Veränderungsprozess in Gang gebracht und klare, eindeutige Absprachen mit den Spielern getroffen. Jeder unserer Profis trägt eine große Verantwortung für das Team und den gesamten Verein. Benjamin mangelt es aus unserer Sicht an der notwendigen Ernsthaftigkeit, um dieser Verantwortung gerecht zu werden", erklärte Sportdirektor Jörg Schmadtke.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal