Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - VfL Wolfsburg: Felix Magath wirft Simon Jentzsch raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg  

Amtlich: Jentzsch darf gehen

18.01.2008, 10:56 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Simon Jentzsch (Foto: imago)Simon Jentzsch (Foto: imago) Für Simon Jentzsch gibt es beim VfL Wolfsburg endgültig keine Zukunft mehr. Der frühere A2-Nationaltorhüter darf sich ab sofort auf die Suche nach einem neuen Verein begeben. "Ich plane nicht mehr mit ihm", ließ Manager-Trainer Felix Magath die langjährige Nummer eins der Niedersachsen zum Abschluss des Trainingslagers im portugiesischen Albufeira unmissverständlich wissen. Jentzsch könne sofort gehen, fügte der 54-Jährige hinzu. "Ich konnte kein Vertrauen mehr aufbauen, mit Simon in die Rückrunde zu gehen." Insgesamt 142 Mal hütete der seit dem 16. Spieltag von André Lenz abgelöste Jentzsch den Kasten der Wölfe, rettete ihnen seit seinem Wechsel aus München im Sommer 2003 ungezählte Punkte. Zuletzt hatte sich der VfL jeweils erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt gesichert.

Alle Daten Simon Jentzsch im Porträt

Heinz Müller Jentzschs heißester Nachfolgekandidat in Wolfsburg

Wechselbörse Alle Transfer-Aktivitäten der 18 Erstligisten
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligaklubs

Magath: "Wir werden eine neue Nummer eins holen"

Allerdings erlebten die Wolfsburger Fans - und vor allem der Haupt-Verantwortliche Magath - in der Hinserie den vielleicht schwächsten Simon Jentzsch aller Zeiten. Meistens agierte der 31-jährige Ex-Kapitän weit entfernt von seiner Bestform, so weit, dass er nunmehr gehen muss - dreieinhalb Jahre vor dem Ende seines Vertrags. "Wir werden einen neuen Torwart verpflichten", sondiert Magath den Markt. Freiwillig wird der auf Zeit zur Stammkraft beförderte Lenz nicht ins zweite Glied zurücktreten, doch Magath betonte, dass der Bundesliga-Elfte nicht auf der Suche nach einem neuen Bankhalter ist. "Wir werden eine neue Nummer eins holen."

FC Bayern München Ziegler die Nummer zwei hinter Rensing?

Sind Sie Experte? Das große Hinrunden-Quiz
Video

Benaglio alter Bekannter Magaths

Zum Beginn der Rückrunde (Wolfsburg reist am 2. Februar nach Bielefeld) soll die Personalie über die Bühne gegangen sein. Bis zum 31. Januar hat das Transferfenster noch geöffnet. Im Gespräch sind der frühere Zweitliga-Torhüter Heinz Müller (Hannover, Bielefeld, St. Pauli) vom englischen Zweitligisten FC Barnsley sowie der Schweizer Diego Benaglio vom portugiesischen Erstligisten Nacional Funchal, den Magath 2002 als Amateur zum VfB Stuttgart geholt hatte.

Alle Daten Heinz Müller im Porträt
Alle Daten Diego Benaglio im Porträt

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal