Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Handball - Nationalmannschaft: Vaterfreuden bei Markus Baur

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nationalmannschaft  

Vaterfreuden bei Markus Baur

18.01.2008, 13:29 Uhr | dpa

Markus Baur (Foto: imago)Markus Baur (Foto: imago) Nationalspieler Markus Baur hat den spielfreien Tag bei der Europameisterschaft in Norwegen für einen erfreulichen Kurztrip in die Heimat genutzt. Der Spielmacher düste nach Lemgo, wo er seiner Frau Marion bei der Geburt des dritten Kindes beistehen wollte. Und das Timing war optimal: Am Freitagmorgen kam sein Sohn Kimi zur Welt. Der 36 Jahre alte Trainer des TBV Lemgo hat bereits zwei Kinder (Tochter Chiara, Sohn Mika). "Er kam zu mir und ich habe ihm gesagt, dass er schnell abhauen soll", sagte Bundestrainer Heiner Brand. Der verletzte Oleg Velyky weilt mittlerweile auch schon in Deutschland und soll sich schon am Montag nach Absprache mit dem Hamburger Mannschaftsarzt Oliver Dierk in Heidelberg einer Arthroskopie unterziehen.

EM-Auftakt Sieg mit großem Wermutstropfen
Andrej Klimowets "Viel hat das spionieren nicht gebracht"
Erster Turniertag Ungarn schafft die Sensation

Frau Baur hat Verständnis

Baur ist mittlerweile wieder rechtzeitig zum zweiten EM-Spiel gegen Ungarn nach Norwegen zurückgekehrt. Wegen Sturmes und heftiger Regenschauer landete der Lemgoer am späten Freitagabend mit einer Stunde Verspätung in Bergen. "Ich bin froh, dass meine Frau so viel Verständnis hat und mich sofort wieder zurückgeschickt hat", sagte der 36-Jährige nach seiner Ankunft im Mannschaftshotel kurz vor Mitternacht.

Kempas Erben Das Weblog zur Handball-EM
Linksaußen Klein im Interview "Die Poker-Chips brauchen wir zurück"
EM im Überblick Tore, Tabellen, Teams und Termine

Kaufmann springt für Velyky ein

Für den verletzten Velyky hat der Bundestrainer Lars Kaufmann nachnominiert. Für Verbandspräsident Ulrich Strombach bleibt das Weltmeister-Team trotzdem ein Titelanwärter bei dieser EM. "Es wird mir keiner übelnehmen, dass ich die optimistische Prognose, dass wir Europameister werden können, aufrechterhalte", sagte Strombach, der den Ausfall von Velyky als "Wermutstropfen" bezeichnete.

Die Pechsträhne setzt sich fort

Die Schreckensnachricht von Velykys EM-Aus hatte die Mannschaft am späten Donnerstagabend ereilt. Nach einer eingehenden Untersuchung im Krankenhaus wurde die erste Diagnose Einriss im rechten Außenmeniskus bestätigt. Die Verletzung hatte sich der Hamburger beim 34:26- Sieg gegen Weißrussland zugezogen. "Oleg nimmt diese Dinge inzwischen gefasst auf, auch wenn er geknickt war", sagte Brand. Velyky hatte nach überstandener Hautkrebserkrankung bereits bei der EM 2006 wegen der Folgen eines Kreuzbandrisses gefehlt. Und bei der rauschenden Heim-WM im Vorjahr verhinderte eine Sehnenverletzung unter dem Fuß seinen Einsatz.

Zum Durchklicken Das deutsche Aufgebot
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Heilungsverlauf noch nicht absehbar

Kompliziert wird der Eingriff dadurch, dass das rechte Knie schon einmal operiert worden ist. "Was den Operateur bei einem voroperierten Knie erwartet, kann man nicht sagen", erklärte der deutsche Teamarzt Berthold Hallmaier. Eine Prognose über die Dauer der Verletzungspause gab er deswegen nicht. Schwacher Trost für den HSV, der Velyky erst vor wenigen Tagen von den Rhein-Neckar Löwen verpflichtet hatte: Vom zweiten Spiel an, das er nicht für den Verein bestreiten kann, zahlt die Unfallversicherung des Deutschen Handballbundes. "Die Summe ist unbegrenzt", sagte DHB-Vizepräsident Horst Bredemeier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal