Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Podolski weiß nur, dass er bleiben soll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Poldi weiß nur, dass er bleiben soll

22.01.2008, 10:07 Uhr | t-online.de

Lukas Podolski (Foto: imago)Lukas Podolski (Foto: imago) Der FC Bayern München macht es sich nicht leicht, und vor allem nicht seinem Edel-Reservisten Lukas Podolski. Möchte der 22-jährige Liebling der Fans des Rekordmeisters bei der EM eine tragende Rolle in Joachim Löws Nationalmannschaft einnehmen, muss er spielen. Ob er spielt, entscheidet aber mit Ottmar Hitzfeld ein Trainer, dem es in der anstehenden Rückrunde nicht um Podolski und dessen EM-Fahrkarte geht, sondern um die nackte Titelausbeute mit dem Herbstmeister der Bundesliga. Heißt: Ade Rotation. "Es ist nicht mein Problem, wenn Lukas die EM verpasst." Interessant sei Poldi nur noch als Backup der gesetzten Offensivkräfte Miroslav Klose und Luca Toni. Verletzen sich die beiden WM-Stars nicht, verbringt ein anderer WM-Star auch das zweite Halbjahr seiner zweiten Saison in München auf der Bank: "Ich weiß auch nicht, was der Verein will", zitierte die "Süddeutsche Zeitung" Podolski.

Alle Daten Lukas Podolski im Porträt

Ausleihe kein Thema

Die Kölner Ikone spaltet den ganzen Verein: Er war 2006 zu teuer (zehn Millionen Euro Ablöse) und ist nach wie vor zu talentiert (24 Tore in 44 Länderspielen), als dass ihn die Verantwortlichen von der Isar so mir nichts dir nichts freigäben. Manchester City, Tabellensiebter der englischen Premier League, würde den in der Luft hängenden Prinzen sofort ausleihen. Dieses Geschäft aber sei "kein Thema" für den Trainerstab, wie Hitzfelds Assistent Michael Henke unterstrich.

Wechselbörse Alle Transfer-Aktivitäten der 18 Erstligisten
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligaklubs

Der Erfolg aller steht über dem Einzelnen

Nur der FC Bayern kann sich den Luxus erlauben, Joachim Löws Tafelsilber in der Vitrine anstauben zu lassen. Denn Poldi nicht abgeben zu wollen, bedeutet noch lange nicht, ihn spielen zu lassen. Hitzfeld spricht vom "Kern der Mannschaft", auf den er sich auch in der Rückrunde konzentrieren wolle und werde. Zu dem zählte Podolski noch nie, seitdem er nach der WM 2006 sein warmes Nest in Köln verließ. Hitzfeld möchte weitere Titel an der Säbener Straße zurücklassen. Einzelschicksale wie das Podolskis dürfen den hochdekorierten Meistertrainer früherer Tage in diesem Bestreben nicht interessieren. Seine Bemerkung bezüglich der EM-Nominierung unterstreicht dies.

Statistiken & Co. Vereinsinfos FC Bayern München
Sind Sie Experte? Das große Hinrunden-Quiz

Video

Vertrauen in Poldi ist kaum noch messbar

Vom vermeintlichen Torgaranten zum gefühlten Sicherheitsrisiko: Podolskis Abstieg nimmt dramatische Formen an. Natürlich ist der noch immer sehr junge Stürmer nicht Hitzfelds Einkauf gewesen und der 59-Jährige in der Vergangenheit auch nicht als Nachwuchstrainer berühmt geworden. Auch Andreas Ottl hatte unter Felix Magath deutlich bessere Karten als heute. Von Eigengewächs Owen Hargreaves (inzwischen Manchester United) war das Eigengewächs seinerzeit sogar schon in den Bereich der Weltklassespieler befördert worden. Wenn aber die Bayern auf stur stellen und Podolski nicht freigeben, bleibt dem Blondschopf nichts anderes übrig, als die Zeit bis zur Ankunft seines Förderers Jürgen Klinsmann geduldig auszusitzen. "Nach den jetzigen Überlegungen sieht es so aus, dass er bleibt", fasste der "hin- und hergerissene" Manager Uli Hoeneß zusammen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal