Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04: Slomka räumt Özil letzte Chance ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke 04  

Slomka: Özil muss seinen Fehler eingestehen

27.01.2008, 16:16 Uhr | sid

Slomka (li.) und Özil (Foto: imago)Slomka (li.) und Özil (Foto: imago) Mirko Slomka hat dem auf die Tribüne verbannten U21-Nationalspieler Mesut Özil beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 eine letzte Chance eingeräumt. "Es gibt nur einen Weg: Der Spieler muss zu mir oder Andreas Müller kommen und seinen Fehler eingestehen", sagte der Schalker Coach in der DSF-Sendung Doppelpass.

Steckbrief Mesut Özil

Streit eskaliert Schalke fordert sieben Millionen Euro für Özil
Wechselbörse Alle Transfer-Aktivitäten der 18 Erstligisten
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligaklubs

Keine Erinnerung an Handschlagvertrag

Der 19-Jährige hatte sich mit den Königsblauen per Handschlag auf eine Vertragsverlängerung geeinigt, dann aber davon nichts mehr wissen wollen. Daraufhin hatte Manager Müller das Vertragsangebot bis 2011 zurückgezogen und erklärt, Özil könne bei einer entsprechenden Ablösesumme sofort den Verein verlassen und werde nicht mehr zum Einsatz kommen

Podolski Nächster Rückschlag für Bayern-Star
Ewerthon Espanyol buhlt offenbar um VfB-Stürmer

S04-Coach kann und will Özil nicht einsetzen

Slomka betonte, dass er gerne mit dem gebürtigen Gelsenkirchener weiter arbeiten würde. "Mesut ist ein riesiges Talent und ein toller Junge, wie ich finde", sagte der Trainer und sprach davon, dass man "momentan" nicht zusammenkomme: "Es tut mir sehr leid, dass ich ihn momentan nicht einsetzen kann und nicht einsetzen will."

Sind Sie Experte? Das große Hinrunden-Quiz
Video

Auf der Suche nach einem neuen Verein

Laut Manager Müller liegt den Schalkern bislang kein akzeptables Angebot für Özil vor. Nur ein deutscher Klub habe angefragt, "aber das war für uns nicht akzeptabel". Özils Berater hatte angekündigt, bis zum Ende der Wechselfrist einen neuen Verein zu präsentieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal