Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schümann unterstützt Alinghi im Streit mit US-Team

...

Segeln  

Schümann unterstützt Alinghi im Streit mit US-Team

12.02.2010, 23:02 Uhr | dpa

Jochen Schümann (Foto: imago)Jochen Schümann (Foto: imago) Jochen Schümann hat im Streit um die Zukunft des Segelklassikers America's Cup erstmals Partei für Pokalverteidiger Alinghi ergriffen. In einer Eidesstattlichen Erklärung unterstützt der deutsche Teamchef die Argumentation der Schweizer Mannschaft. Die Eidgenossen sind der Ansicht, ihre amerikanischen Gegenspieler von BMW Oracle Racing hätten keine gültige Herausforderung für die nächste Auflage des Rennens eingereicht. Das US-Segelunternehmen von Software-Milliardär Larry Ellison versucht, die Schweizer in ein Exklusiv-Duell zu zwingen. Damit wären alle anderen Herausforderer, einschließlich des deutschen Teams, ausgeschlossen.

Abschied Schümanns Team wird Aufgelöst
Klage Noch immer keine Entscheidung

Bootstyp nicht genau definiert

Der dreifache Olympiasieger Schümann ist neben vier weiteren international renommierten Experten als Sachverständiger vom Alinghi-Team benannt worden. Vor dem zuständigen Gericht in New York wird seit Monaten um die Zukunft des Rennens gestritten. Wichtigster Kritikpunkt der Schweizer an der amerikanischen Herausforderung ist der unklar definierte Bootstyp.

Auf den Richter kommt es an

Auch laut Schümann ist nicht ersichtlich, ob es sich um ein Mehrrumpfboot (Katamaran) oder um ein Einrumpfboot (Kieljacht) handeln soll. BMW Oracle verwendet beide Begriffe. "Meiner Erfahrung nach wurde der Ausdruck Kieljacht noch niemals benutzt, um einen Mehrrümpfer zu beschreiben", sagte Schümann. Sollte auch Richter Herman Cahn dieser Argumentation folgen, müsste die Herausforderung der Amerikaner für ungültig erklärt und damit ein neuer Challenger of Record (Verhandlungspartner aufseiten der Herausforderer) benannt werden. Somit könnte der nächste America's Cup doch noch in klassischer Form mit mehreren Teams stattfinden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Testangebot: Zwei Hemden Ihrer Wahl für nur 59,90 €.
bei Walbusch
Anzeige
Entdecken Sie Franziska Knuppe für BONITA
jetzt die neue Kollektion shoppen
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018