Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Gladbach empfängt FCK zum Rückrundenstart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

18. Spieltag - Freitagsspiele  

Große Namen zum Auftakt in Liga zwei

01.02.2008, 12:29 Uhr | t-online.de

Sven Müller (vorne) im Kopfballduell mit Soumaila Coulibaly (Foto: imago)Sven Müller (vorne) im Kopfballduell mit Soumaila Coulibaly (Foto: imago) Der Start der Zweiten Bundesliga in die Rückrunde hat es gleich in sich. Zu Beginn des 18. Spieltags treffen am Freitagabend mit Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Kaiserslautern zwei ehemalige deutsche Meister aufeinander. Die Vorzeichen könnten jedoch nicht unterschiedlicher sein. Während Gladbach unangefochten die Tabelle anführt, stecken die Gäste aus der Pfalz tief im Abstiegssumpf. Ein weiteres Traditionsduell steigt in der Karnevalshochburg Köln. Der heimische FC empfängt die Kiezkicker vom FC St. Pauli. Mit Wehen-Wiesbaden und 1899 Hoffenheim kämpfen in der hessischen Landeshauptstadt zwei Aufsteiger um die Punkte.

Ab 17.45 Uhr im Live-Ticker Gladbach gegen Kaiserslautern
Ab 17.45 Uhr im Live-Ticker Köln gegen St. Pauli
Ab 17.45 Uhr im Live-Ticker Wehen-Wiesbaden gegen Hoffenheim

Kaiserslautern kämpft um die Zukunft

Für den 1. FC Kaiserslautern geht der Kampf um die Zukunft des Vereins mit Anpfiff der Rückserie in die nächste Runde. Für die Roten Teufel geht es nicht nur um den Verbleib in der Liga, sondern auch um die Existenz des Vereins, denn ein Überleben in der dritten Klasse scheint für die chronisch klammen Pfälzer fast unmöglich. "Die Mannschaft hat auf jeden Fall das Potenzial und die Qualität, um die Klasse zu halten", sagt FCK-Trainer Kjetil Rekdal. Wichtig wäre ein guter Start in die zweite Saisonhälfte, doch mit dem Gastspiel beim Tabellenführer Gladbach wartet gleich die schwerste aller anzunehmenden Aufgaben. Gladbach-Coach Jos Luhukay warnt jedoch davor, den Gegner zu sehr auf die leichte Schulter zu nehmen: "Die kämpfen um ihre Existenz, und wir dürfen sie nicht unterschätzen." Vorrangiges Ziel des Niederländers ist, "schnell die Stabilität und Kontinuität der Hinrunde" zu erreichen.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Gladbach | Vereinsinfos Kaiserslautern

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Stanislawski: "Einfach nur geil"

Am letzten Spieltag der Hinrunde schaffte der 1. FC Köln noch den Sprung auf einen Aufstiegsplatz. Den wollen die Geißböcke mit aller Macht verteidigen. Damit dies gelingen kann, fordert FC-Coach Christoph Daum gegen den heutigen Gegner FC St. Pauli bedingungslosen Einsatz seiner Mannschaft. "Es kann nur heißen: über den Kampf zum Spiel", gibt Daum die Marschrichtung vor, ist sich aber sicher, dass sein Team diese Vorgaben umsetzen wird. "Ich bin überzeugt, dass unsere Spieler immer an ihr Limit gehen werden", sagt der 54-Jährige. Der Gast aus Hamburg findet sich derzeit auf Platz neun im gesicherten Mittelfeld wieder, der Abstand zu den Abstiegsrängen beträgt jedoch nur sechs Zähler. Ein Punktgewinn in Köln würde dazu beitragen, dass man sich am Millerntor auch weiterhin berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen kann. Team-Chef Holger Stanislawski hat jedenfalls keine Angst vor dem Gastspiel beim Tabellendritten: "Für uns ist ohnehin seit Saisonbeginn jedes Spiel ein Endspiel. Dass wir nun zum Rückrunden-Auftakt vor so einer Kulisse spielen dürfen, ist einfach nur geil. Wir haben nichts zu verlieren.“

Statistiken & Co. Vereinsinfos Köln | Vereinsinfos St. Pauli

Video

Tabellennachbarn geben sich die Ehre

In Wiesbaden kommt es zum Duell der beiden Aufsteiger SV Wehen-Wiesbaden und 1899 Hoffenheim. Wehens Coach Christian Hock hat Respekt vor dem finanzstarken Gast: "Hoffenheim verfügt über sehr gute Einzelspieler. Wir müssen versuchen, den Gegner zu Fehlern zu zwingen und ihn nicht ins Spiel kommen zu lassen." Motivation können die Gastgeber aus dem Hinspiel schöpfen, wo sie einen 0:2-Rückstand auf fremdem Platz noch in einen 3:2-Sieg verwandelten. Dass sein Team nur drei Tage nach dem erfolgreichen Spiel im DFB-Pokal gegen Hansa Rostock (1:0) schon wieder ran muss, sieht Hoffenheim-Coach Ralf Rangnick nicht als Nachteil: "Für die Wehener ist es das erste Pflichtspiel. Wir wissen nun, wo wir stehen und diesen Vorteil gilt es zu nutzen."

Statistiken & Co. Vereinsinfos Wehen-W. | Vereinsinfos Hoffenheim

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal