Sie sind hier: Home > Sport >

2. Fußball-Bundesliga: Thurk schockt die Löwen - Mainz und Freiburg patzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

18. Spieltag - Sonntagsspiele  

Thurk schockt die Löwen - Mainz und Freiburg patzen

03.02.2008, 15:40 Uhr | dpa, t-online.de

Augsburgs Neuzugang Michael Thurk (Foto: dpa)Augsburgs Neuzugang Michael Thurk (Foto: dpa)Der FC Augsburg hat zum Rückrunden-Auftakt allen Grund zum Jubeln. Das Team von Trainer Ralf Loose feierte am 18. Spieltag der 2. Bundesliga einen 3:0 (1:0-)Auswärtssieg im Derby gegen den TSV 1860 München. Sowohl der SC Freiburg (1:1 gegen den VfL Osnabrück) als auch FSV Mainz 05 (1:1 gegen TuS Koblenz) verschenkten wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Offenbach gelang mit dem 2:1 gegen Paderborn nach elf Spielen ohne Sieg wieder ein dreifacher Punktgewinn.

Live-Ticker zum Nachlesen Die Sonntagsspiele der 2. Bundesliga
Die Freitagsspiele Überraschungen am Rhein

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Thurk trifft im Doppelpack

Vor 57.400 Zuschauern in der Allianz Arena war Michael Thurk der Mann des Tages. Mit zwei Treffern (43./61.) war der Stürmer, der in der Winterpause für 250.000 Euro von Eintracht Frankfurt zum FCA wechselte, maßgeblich an Augsburgs erfolgreicher Revanche für die 2:6-Hinspielpleite beteiligt. Den dritten Treffer bei Augsburgs dritten Sieg in Serie erzielte Timo Wenzel per Freistoß.

Statistik TSV 1860 München - FC Augsburg
Statistik TuS Koblenz - FSV Mainz 05

Fürth nutzt Patzer von Freiburg und Mainz

Mit dem dritten Heimsieg hintereinander unterstrich Fürth seine Aufstiegsambitionen, während Aue mit dem neuen Trainer Roland Seitz seine Negativserie mit sechs Spielen ohne Sieg fortsetzte. Stefan Reisinger und ein Eigentor von Tomasz Kos sorgten für strahlende Fürther Mienen. Lange Gesichter gab es in Mainz und Freiburg: Im Derby in Koblenz ging der FSV durch Neven Subotic nach einem Fehlgriff von TuS-Torwart Dennis Eilhoff in Front, in der 36. Minute gelang Manuel Hartmann der Ausgleich. In Freiburg war Thomas Reichenberger mit dem VfL-Ausgleich der Spielverderber. Jonathan Pitroipa hatte die seit sechs Spielen sieglosen Breisgauer in Front gebracht.

Statistik SC Freiburg - VfL Osnabrück
Statistik SpVgg Greuther Fürth - Erzgebirge Aue

Offenbach atmet auf

Nach elf Spielen ohne Sieg sammelte Kickers Offenbach mit dem 2:1 gegen Schlusslicht SC Paderborn nach Toren von Aristide Bancé und Suat Türker drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Zum Abschluss des 18. Spieltags empfängt Carl Zeiss Jena am Montag (ab 20.00 Uhr im T-Online Live-Ticker) Bundesliga-Absteiger Alemannia Aachen.

Statistik Kickers Offenbach - SC Paderborn
Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017