Sie sind hier: Home > Sport >

Schweiz: Fußball-Verband spricht mit Ottmar Hitzfeld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweiz  

Schweizer Verband spricht mit Hitzfeld

03.02.2008, 22:36 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Ottmar Hitzfeld (Foto: imago)Ottmar Hitzfeld (Foto: imago) Das Engagement von Ottmar Hitzfeld als Schweizer Fußball-Nationaltrainer wird immer wahrscheinlicher. Wie der Schweizer Fußball-Verband (SFV) mitteilte, gab es ein Treffen mit dem im Sommer scheidenden Trainer des FC Bayern München. "Es wurde ein gutes und konstruktives Gespräch geführt. In wesentlichen Punkten erzielten Hitzfeld und die SFV-Delegation eine Übereinstimmung", hieß es nach den Verhandlungen in Holziken. Verbands-Präsident Ralph Zloczower sprach von einem guten Zeitpunkt und Resultat.

Im Überblick Der Spielplan der EURO 2008
Die EM selbst durchspielen Interaktiver Spielplan

Nachfolger von Kuhn gesucht

Der 59-jährige Hitzfeld soll nach der Europameisterschaft Nachfolger von Köbi Kuhn werden. Er hatte bereits Interesse an dem Amt des Schweizer Nationaltrainers bekräftigt. Hitzfeld wird in der nächsten Saison beim deutschen Rekordmeister von Jürgen Klinsmann abgelöst.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017