Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Alemannia Aachen dreht das Spiel in Jena

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

18. Spieltag - Montagsspiel  

Aachen dreht das Spiel in Jena

04.02.2008, 21:51 Uhr | dpa, sid

Tobias Werner (Jena) im Duell mit Todor Kolev (l) und Pekka Lagerblom (Foto: dpa)Tobias Werner (Jena) im Duell mit Todor Kolev (l) und Pekka Lagerblom (Foto: dpa) Pokalschreck FC Carl Zeiss Jena kann in der 2. Fußball-Bundesliga auch mit neuem Trainer nicht gewinnen und bleibt in akuter Abstiegsgefahr. Fünf Tage nach dem Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale verloren die Thüringer am Montagabend beim Liga-Einstand von Coach Henning Bürger mit 2:3 (1:1) gegen Alemannia Aachen.

Live-Ticker zum Nachlesen FC Carl Zeiss Jena - Alemannia Aachen

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Krontiris rettet Aachen

Jena ging vor 6513 Zuschauern am Ernst-Abbe-Sportfeld dank Tobias Werner (17.) zunächst verdient in Führung. Laurentiu Reghecampf (29.) glich für die Alemannia nach Flanke von Jerome Polenz aus. Der gerade eingewechselte Marcel Schied (66.) erzielte das 2:1, doch der Jubel hielt nicht lange: Zunächst traf Matthias Lehmann (74.) zum 2:2, dann erzielte Emmanuel Krontiris (81.) den Siegtreffer für die Gäste, die im Pokal-Achtelfinale den möglichen Sieg gegen 1860 München (2:3) innerhalb von sieben Minuten verspielt hatten.

Aachen über weite Strecken zu passiv

Erst nach dem 0:1 übernahm Aachen die Initiative, nachdem Jena das Spiel in der Anfangsphase klar im Griff hatte. Werner hatte bei seinem fünften Saisontor nach einem Fernschuss von Patrick Amrhein viel Platz einzuköpfen, als die Aachener Abwehr nach einer Ecke auf Abseits spielte.

Chomutowksi hält Jena im Spiel

Nach dem 1:1 konnten sich die Gastgeber vor allem bei Wassili Chomutowksi bedanken, dass das Spiel nicht schon früher kippte. Der bereits vierte Torhüter, der im Saisonverlauf für Jena zwischen den Pfosten steht, zeigte vor allem bei den Chancen von Todor Kolew und Marius Ebbers gute Reflexe.

Simak hat Ausgleich auf dem Fuß

Chomutowski war neben Sandor Torghelle auch bester Spieler der Gastgeber, die in der Schlussphase bei einem Lattenschuss von Jan Simak (89.) das 3:3 knapp verpassten. Bei Aachen überzeugten vor allem Reghecampf und Polenz.

Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal