Sie sind hier: Home > Sport >

Hitzfelds Unterschrift in der Schweiz steht kurz bevor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Hitzfelds Unterschrift in der Schweiz steht kurz bevor

05.02.2008, 17:49 Uhr | dpa

Ottmar Hitzfeld zieht es in die Schweiz (Foto: Reuters)Ottmar Hitzfeld zieht es in die Schweiz (Foto: Reuters) Ottmar Hitzfeld will seine Trainerkarriere in der Schweiz fortsetzen. Der Chefcoach des deutschen Rekordmeisters bekräftigte, dass er in der kommenden Saison die Nationalmannschaft der Eidgenossen übernehmen wolle. "Ich gehe davon aus, dass ich in den nächsten drei Wochen in der Schweiz unterschreiben werde", erklärte Hitzfeld auf der Internetseite des Bundesliga-Spitzenreiters. Am vergangenen Wochenende hatte der 59-Jährige mit einer Delegation des Schweizer Fußballverbandes getroffen und dabei Übereinstimmung in den wesentlichen Verhandlungspunkten erzielt.

Klimowicz & Co.
Von Rost bis Kuranyi Die Elf des 18. Bundesliga-Spieltags
Statistiken & Co. Vereinsinfos FC Bayern

Hitzfeld: "Es wäre alles überschaubar"

Bei den Eidgenossen wird Hitzfeld die Nachfolge des derzeitigen Nationaltrainers Köbi Kuhn antreten, der nach der Europameisterschaft im Juni aufhört. Anfang Januar hatte Hitzfeld seinen Abschied beim FC Bayern zum Saisonende bekanntgegeben seine Bereitschaft für das Amt des Nationaltrainers signalisiert: "Das wäre eine große Sache. Der Druck und die Erwartungshaltung wären auch in der Schweiz groß, aber es wäre alles überschaubar." Hitzfeld plant, dass er neben seinem Trainerjob gelegentlich auch als Experte für den Pay-TV-Sender Premiere arbeiten kann.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Personalsorgen vor dem Spitzenspiel

Hitzfelds Planungen für das Bundesliga-Gipfeltreffen am Sonntag gegen Werder Bremen werden unterdessen durch personelle Sorgen erschwert. Nach Franck Ribéry und Lucio droht auch Christian Lell auszufallen. Der Defensivspieler ist an einer schweren Grippe erkrankt. "Er wird die nächsten Tage ausfallen", sagte Hitzfeld, der vor der Partie gegen den Bundesliga-Zweiten.

Franck Ribéry Drei Wochen Pause

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017