Sie sind hier: Home > Sport >

Österreich: Toni Polster lästert gegen Nationalmannschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Österreich  

Polster: "Verbessern uns nur, wenn wir nicht spielen"

06.02.2008, 08:30 Uhr | t-online.de

Toni Polster (Foto: imago)Toni Polster (Foto: imago) Fünf Monate vor dem Beginn der Europameisterschaft herrscht im Gastgeberland Österreich miese Stimmung. Auch wenn das Team im Testspiel gegen Deutschland (ab 20.15 Uhr im T-Online Live-Ticker) auf ein Wunder hofft - die aktuelle Mannschaft gilt als die schlechteste in der Fußball-Geschichte der Alpenrepublik. Zuletzt versuchte sogar eine letztlich erfolglose Bürgerinitiative die EM-Teilnahme der österreichischen Nationalmannschaft zu verhindern, weil dies - nach ihrer Ansicht - nur zu einer Blamage führen könne. Selbst "Ösi"-Legende Toni Polster nimmt kein Blatt vor den Mund. Dass sich Österreich im vergangenen Monat in der FIFA-Rangliste von Platz 94 auf 90 verbesserte, kommentierte er in der "Bild"-Zeitung mit den Worten: "Wir verbessern uns nur, wenn wir nicht spielen."

EM-Test gegen Deutschland Österreich hofft auf ein Fußball-Wunder

Foto-Show Die deutschen Nationalkicker als Gipfel-Stürmer
Spieler-Check So stehen die Chancen für einen EM-Einsatz
Im Überblick Der Spielplan der EURO 2008

"Unser Team sollte nach Lourdes pilgern"

2007 gab es nur einen Sieg für die Österreicher, das 3:2 im Oktober gegen die Elfeinbeinküste. Stars gibt es keine in der Mannschaft von Trainer Josef Hickersberger. Aus der Bundesliga ist nur Werder Bremens Martin Harnik dabei und Andreas Ibertsberger vom Zweitligisten 1899 Hoffenheim. "Früher hatten wir Super-Legionäre im Ausland. Jetzt kickt unser Kapitän Andreas Ivanschitz bei Panathinaikos Athen und ist nicht mal Stammspieler", lästert Polster und setzt noch einen drauf. "In der Vorbereitung geht es nach Sardinien. Unser Team sollte lieber nach Lourdes pilgern und auf ein Wunder hoffen."

Die EM selbst durchspielen Interaktiver Spielplan
EM-Prämien Viertelmillion für den Titel
Absage Neuville muss passen

Polster setzt auf Deutschland

Polster, der in den 90er Jahren in Köln und Mönchengladbach kickte und insgesamt 90 Tore erzielte, ist sich sicher, dass Deutschland Europameister wird. Zu den Aussichten des österreichischen Teams sagt er: "Wir können froh sein, wenn wir ein Gruppenspiel gewinnen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017